Auto mit Millionenwert: «Bremsen verloren» – Leclerc crasht Kult-Ferrari bei Monaco-Rennen
Publiziert

Auto mit Millionenwert«Bremsen verloren» – Leclerc crasht Kult-Ferrari bei Monaco-Rennen

Charles Leclerc hat sich einen Unfall mit dem früheren Auto von Ex-Weltmeister Niki Lauda geleistet. Der 24-Jährige krachte am Sonntag in Heimat Monaco beim Grand Prix Historique mit dem Ferrari 312B3 in die Streckenbegrenzung. Der Wert des Autos wird auf mehrere Millionen US-Dollar geschätzt. Wenn du denkst, du hättest in Monaco bereits alles Pech der Welt gehabt und verlierst dann die Bremsen mit einem der ikonischsten historischen Ferrari-Formel-1-Autos», kommentierte Leclerc seinen Unfall selbst bei Twitter.

38 Kommentare