60 Sekunden Sex: Warum fühlen wir uns zu jemandem hingezogen?
Publiziert

60 Sekunden SexWarum fühlen wir uns zu jemandem hingezogen?

Wer kennt es nicht. Das Date ist super sexy, witzig, sprüht nur so vor Charme und trägt die Angebetete auf Händen. Doch der Funken will einfach nicht rüberspringen und stattdessen bringt der vermeintliche Antityp unser Blut in Wallung. Doch woran liegt es, dass wir uns zu manchen Menschen besonders stark hingezogen fühlen und zu anderen wiederum überhaupt nicht? Die Gründe sind wie so oft vielfältig.

103 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Klara

04.08.2020, 20:34

Alles dreht sich um die Liebe, ein Leben lang. Liebe hat viele Gesichter und jeder braucht sie ...die Menschen, die Tiere, die Pflanzen. Wenn der Funke rüberspringt geht es allen gut.

Massimo

04.08.2020, 20:03

Der Funke springt rüber, wenn er rüber springt.Das war schon immer so.Wieso, dass wissen die Götter, da findet etwas zwischen den Zeilen statt, das ist bei jedem wohl etwas anderes. Alles rund um die Liebe kann man in tausend Worte fassen oder mehr...man kann sie umschreiben, besingen, dichten, leben...die Liebe wird trotzdem ein Geheimnis bleiben. Lang, vorübergehend oder kurzlebig sein.

Danke

04.08.2020, 20:01

Dann erklären sie doch einmal den Unterschied zwischen der reinen Triebhaftigekeit und gefühlsmässigen Liebe.