Vier Doppelfehler in Serie: Das Game verloren — ohne einen einzigen Ballwechsel
Publiziert

Vier Doppelfehler in SerieDas Game verloren — ohne einen einzigen Ballwechsel

Der Franzose Benoît Paire bringt es am ATP-Cup gegen Fabio Fognini fertig, vier Doppelfehler in Serie zu servieren. Damit gewinnt der Italiener das Game, ohne einmal den Ball berührt zu haben. Fognini gewinnt auch die Partie 6:1, 7:6.

5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Mhmm

03.02.2021, 23:36

Und wer hat darauf gewettet?

Bartli_Mehlbürn

03.02.2021, 22:24

Aber einen schönen Bart hat er. Tennis vergeht, Bart steht.

Zenyaa

03.02.2021, 21:49

Als Tennisspieler ist die Ursache klar; direkte Sonneneinstrahlung in die Aufschlagsbewegung. Die Sonne steht genau so, dass er direkt in in sie blicken muss beim Ballaufwurf. Aber als Profi sollte man es auch blind könenn....