Arbeitskollege zum Modellflugzeug-Unfall: «Der Verletzte hat viel Blut verloren, aber er ist ein harter Knochen»
Publiziert

Arbeitskollege zum Modellflugzeug-Unfall«Der Verletzte hat viel Blut verloren, aber er ist ein harter Knochen»

Tiny-House-Experte Bernd Weichert erlebte, wie sein Mitarbeiter gestern von einem Modellflugzeug im Gesicht getroffen wurde. Er holte den verletzten Kollegen vom Dach des umgebauten Zirkuswagens. Im 20 Minuten-Video erzählt, wie es dem Opfer geht.

(Video: Tunya Koch)

37 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Susi

06.08.2020, 17:36

Bei einem verbrennungsmotor wäre die verletzung wohl grösser gewesen.

manu

06.08.2020, 17:23

Diese Modellflugzeuge und auch Drohnen haben unter Aufsicht gehalten zu sein! Als Reiterin habe ich immer eine Krise, wenn so ein Teil rumschwirrt, denn kaum ein Pferd erschrickt oder scheut da nicht.

Bonsai

06.08.2020, 17:21

Der " Pilot" soll gefälligst auch für die Mikrochirurgie der Kosmetischen Gesichts-Wiederherstellung aufkommen. Privat Arzt nicht Kassenschusterei.