Jagdgesetz-Abstimmung: «Der Wolf muss früher abgeschossen werden»
Publiziert

Jagdgesetz-Abstimmung«Der Wolf muss früher abgeschossen werden»

Bergbauer Pieder Caviezel ist wütend: 13 Ziegen hat ihm der Wolf gerissen. Kein Wunder – in der Schweiz leben mittlerweile wieder etwa 100 Wölfe, darum haben die Wolfsrisse an Tieren stark zugenommen. Der Bund hat deswegen das Jagdgesetz überarbeitet. Zwar soll der Wolf eine geschützte Tierart bleiben, doch könnten die Kantone mit dem neuen Gesetz den Bestand ohne Zustimmung des Bundes regulieren. Tierschützer sehen das anders.
(Video: Thomas Sennhauser)

339 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

LM AA

23.08.2020, 00:17

Ich habe die Kommentare durchgelesen und einmal mehr feststellen müssen, das unser Parlament in Bern wie bereits während der vergangenen Jahre wieder mal oberlausig gearbeitet hat. Darum benötigt es dringenst eine Initiative, damit deren Bezüge auf ein vernünftiges Mass zu reduziert werden wird. Boykottieren wir also alle ab nächster Woche die Migros, bis sie eine entsprechende Initiative aufgleist.

Rotkäppchen

22.08.2020, 23:20

Witzig Mutterkühe greifen wandere etwa 80x im Jahr an... Da sagen die Bauern auch nichts... Aber wehe der Böse wolf schnappt sich Rotkäppchen was in der Schweiz noch nie passiert ist.. Dan sofort abknallen.. Bauern logik

Steuerzahler

22.08.2020, 23:15

An verschiedenen Orten gibt es mit guter Begründung dennoch ein Hundeverbot oder einen Leinenzwang. Diese Orte müssen entsprechend ausgeschildert sein, was jährlich schätzungsweise 30'000 bis 90'000 CHF kostet. Da die Hunde ihr Geschäft im öffentlichen Raum machen, hilft die Stadt den Hundehaltenden, den Kot aufzunehmen, indem fast überall Beutelspender stehen. Diese kosten jährlich rund 80'000 CHF. Um den Kot in den Abfallbehältern und den liegengelassenen Kot auf den Strassen und in den Rabatten zu entsorgen, fallen jährliche Kosten von schätzungsweise 150'000 bis 400'000 CHF an (Niedrig‐ und Hochhypothese). Ein ordnungsgemäss entsorgter Kot kostet die Stadt ca. 5 bis 10 Rappen, ein liegengelassener Kot im Beutel ca. 35 Rappen und ohne Beutel ca. 1.30 CHF.