Brückenspringen: «Die Wasseroberfläche ist hart wie Beton»

Publiziert

BrückenspringenPrellungen, Frakturen, Gehirnerschütterungen – High Diver warnt vor Übermut

Matthias Appenzeller ist einer der weltbesten Klippenspringer. Der 28-jährige Zürcher nimmt am 10. und 11. September an der Red Bull Cliff Diving in Sisikon teil und stürzt sich von einer rund 30 Meter hohen Plattform in den Urnersee. Den Hobby-Springern legt der studierte Jurist einige Regeln ans Herz. (Video: Alexia Mohanadas/Michael Scherrer)

24 Kommentare