Malawi verliert trotzdem: Dieses 40-Meter-Traumtor sorgt am Afrika Cup für Furore
Publiziert

Malawi verliert trotzdemDieses 40-Meter-Traumtor sorgt am Afrika Cup für Furore

Die Fussball-Nationalmannschaften aus Marokko und Senegal haben das Viertelfinale des Afrika Cups erreicht. Dank der Tore von Liverpool-Star Sadio Mané (63.) und Bamba Dieng (90.+2) setzte sich Senegal am Dienstag 2:0 (0:0) gegen Kap Verde durch, das zwei Spieler durch Rote Karten verlor. Anschliessend siegte Marokko gegen Malawi 2:1 (1:1). Nach der Führung durch Hellings Frank Mhango (7.) trafen Youssef En-Nesyri (45.+2) und der ehemalige Dortmunder Achraf Hakimi (70.) zum Sieg für Marokko. Besonders sehenswert: der Treffer von Mhango. Der Malawi-Spieler traf aus fast 40 Metern ins Tor.

0 Kommentare