Publiziert

Anhörung in MelbourneDjokovic bleibt vorerst – Seine Anwälte beschimpfen Richter als «irrational»

Nach der erneuten Annullierung des Visums für den Tennis-Star setzte ein Gericht in Melbourne eine Anhörung an. Der Richter schlug vor, die Ausweisung von Djokovic bis zum Samstagmorgen, 6 Uhr (MEZ), vorübergehend aufzuschieben. Dies kam bei den Anwälten von Djokovic gar nicht gut an. Diese wollen so schnell wie möglich einen Entscheid haben, am liebsten schon heute. Jede Minute, bevor das Turnier beginne, sei kostbar, so ein Anwalt. Ausserdem bezeichneten sie Richter Anthony Kelly als «offenkundig irrational». Klar ist bislang nur, dass die Anwälte den Visumsentscheid anfechten werden. Ob der Serbe am Montag bei seinem Erstrundenspiel des Australian Open antreten darf, bleibt weiterhin offen.
(Video: Thomas Sennhauser)

23 Kommentare