Erstes Kinderhospiz der Schweiz: Ein Ort, um die traurigen Umstände zu vergessen
Publiziert

Erstes Kinderhospiz der SchweizEin Ort, um die traurigen Umstände zu vergessen

Ein schwerkrankes Kind zu haben, ist eine enorme Belastung für Eltern und Geschwister. In Bern soll deshalb das erste Kinderhospiz der Schweiz entstehen. Mütter und Väter sollen so entlastet werden und die erkrankten Kinder erhalten ein Zuhause auf Zeit, wo sie trotz der Schwere ihrer Krankheit auch lustige und leichte Momente erleben können. Das Haus soll in zwei Jahren eröffnet werden.

8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

lillifee

15.10.2020, 09:29

Ich hoffe sehr, dass die nötigen Gelder für dieses Projekt zusammen kommen. Ein Kind zu haben, welches todkrank ist, ist der grösste Alptraum für Eltern. Dass man in einer solch schweren Zeit nicht alleingelassen wird und zusammen als Familie Zeit verbringen kann, ohne einer Spitalatmosphäre, sollte möglich sein. Wenn ich im Lotto gewinne, würde ich das Projekt sofort grosszügig unterstützen.

Kitty

14.10.2020, 17:15

Es wird höchste Zeit! Ich wünsche den Bernern viel Glück, Energie und grosszügige Spenderinnen und Spender.

Finde es gut

14.10.2020, 16:14

Finde es gut, das in der Schweiz auch endlich kommt. Es ist nicht nur für die Eltern eine Entlastung, auch für gesunde Geschwister.