Unia besorgt: «Es fehlen Ressourcen zur Kontrolle der Schutzkonzepte»
Publiziert

Unia besorgt«Es fehlen Ressourcen zur Kontrolle der Schutzkonzepte»

Seit heute sind weitere Lockerungen des Lockdowns in Kraft. Die Gewerkschaften sind besorgt. 20 Minuten hat mit Serge Gnos, Leiter Kommunikation & Kampagnen bei der Unia, gesprochen

9 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

mamabo

11.05.2020, 13:04

Diese Arbeitspäpste bei der UNIA leben ein Jahrhundert in der Vergangenheit

Das ist nur Geiz

11.05.2020, 12:57

Dabei haben wir nun genügend arbeitslose und kurzarbeitler, die man beschäftigen könnte. Sie wollen einfach kein Geld ausgeben!

Andi

11.05.2020, 12:22

Unia geht es nie um eine wirklich gute Sache - sie wollen sich immer nur irgendwie in Szene setzten und Aufmerksamkeit erregen. Wenn es ihnen um die Sache ging, würden sie auf einen konstruktiven Dialog setzen und nicht immer auf medienwirksame Interviews... Unia ist wirklich keine Hilfe in irgendeiner Sache sondern einfach nur eine Katastrophe.