Bei Gladbach-Niederlage: Hier patzt zuerst Sommer und dann trifft RB-Star das leere Tor nicht
Publiziert

Bei Gladbach-NiederlageHier patzt zuerst Sommer und dann trifft RB-Star das leere Tor nicht

In der 52. Minute kam es wohl zur kuriosesten Szene am Bundesliga-Nachmittag. Der Schweizer Gladbach-Keeper Yann Sommer war weit aus seinem Tor gelaufen, verschätzte sich dabei brutal und passte die Kugel zu Leipzigs Christopher Nkunku. Dieser spielte in der Folge den Ball uneigennützig in die Mitte zu André Silva, der mitgelaufen war. Silva hatte nur noch das leere Tor vor sich. Der Portugiese versuchte, den Ball von der Strafraumgrenze in die Maschen zu schlenzen, setzte seinen Versuch allerdings zu hoch an – und traf nur die Latte. Fans, Trainer und Spieler waren fassungslos. Der Spott im Netz war gross. Immerhin: Am Ende siegte Leipzig dennoch problemlos mit 4:1.

4 Kommentare