Zöllner wollen unbewaffnet bleiben

Publiziert

Aufstand beim Zoll«Ich will, dass er geht» – Zöllner wollen keine Waffe tragen und rebellieren gegen Chef

Zöllner, die bisher einen Bürojob haben, sollen mit Waffe und Schutzweste an der Grenze stehen, so verlangt es eine Gesetzesrevision, die gerade in Bern beraten wird. Doch das bringt viele in ein moralisches Dilemma. Sie wollten im Ernstfall nicht auf Menschen schiessen, sagen sie. Stattdessen fordern sie nun den Rücktritt ihres Chefs im Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit, Direktor Christian Bock.

(Video: Stefan Lanz)

149 Kommentare