Schwangere Zürcherin – «Ich wurde mit Corona in zwei Spitälern abgewiesen»
Publiziert

Schwangere Zürcherin«Ich wurde mit Corona in zwei Spitälern abgewiesen»

Özlem T. aus dem Kanton Zürich war im siebten Monat schwanger, als sie sich mit Corona infizierte – bevor die Impfempfehlung für Schwangere durch den Bund erfolgte. Zehn Tage lang rang sie zuhause um Atem, zwei Spitäler wiesen T. ab. Der Grund: Man habe keinen Platz für sie. Schliesslich ging es der werdenden Mutter so schlecht, dass ihre Frauenärztin ihr ein Bett im Universitätsspital Zürich organisieren konnte – dort wurde sie anschliessend 16 Tage lang behandelt. (Video: 20min/pir/tad/noh)

130 Kommentare