Baselland: Importeur sitzt wegen Gastro-Lockdown auf 130 Tonnen Fisch
Publiziert

BasellandImporteur sitzt wegen Gastro-Lockdown auf 130 Tonnen Fisch

Normalerweise importiert das Baselbieter Familienunternehmen Bayshore Fische für Restaurants in der ganzen Schweiz. Wegen des Gastro-Lockdowns sitzt der Importeur nun auf 130 Tonnen Ware fest. Rampenverkäufen sollen jetzt Eglifilet und Co. möglichst in die Pfanne statt auf die Müllhalde bringen.

21 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Mariella

28.01.2021, 15:06

Wo ist diese ort bitte geben sie mir die ardesse danke

Anna die Domina

27.01.2021, 08:49

Gebt den Fisch zurück ins Meer !

Werwaswuee

27.01.2021, 08:38

Werden die linken lockdown Fanatiker dafür aufkommen? Natürlich nicht.