Publiziert

Fahrer bleibt unverletztJetzt brennt auch der Bolide von Kimi Räikkönen

Im Freien Training zum letzten Formel-1-GP der Saison fackelte der Motor von Kimi Räikkönen vollends ab. Doch der «Iceman» blieb die Ruhe selbst, stieg gelassen aus seinem Alfa Romeo und löschte den Brand am Heck gleich selber. (Video: Formel 1 via Twitter)

11 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bürger 0

12.12.2020, 07:42

Da ja die Boliden allesamt hybriden sind mit ohren kastrierten 1.6 liter v 6 motörchen inkl 400 V akkus wundert das mir garnicht elektro und mechanik das passt einfach nicht zusammen!

NoJoke

12.12.2020, 05:53

Zum Glück gibt es noch einen solchen Sport... jedes Auto kann mal Feuer fangen.. kein Stress. Uebrigens auch E-Autos brennen auch wunderbar!

Dubbellraaat

12.12.2020, 05:30

30‘000 neue arbeitslose auf Weihnachten! Super oder