Vaterschaftsurlaub: «Kleine Babys sind keine Maschinen»
Publiziert

Vaterschaftsurlaub«Kleine Babys sind keine Maschinen»

Mit der Abstimmung am Sonntag verlängert sich der Vaterschaftsurlaub auf 14 Tage. Auch wenn Väter das Stillen nicht übernehmen können, gibt es genügend Aufgaben, um die Mutter zu entlasten und das Neugeborene kennenzulernen. Hebamme Franziska Summermatter sagt wie. (Video: M. Brunner / P. Salzmann)

39 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

pia mia

29.09.2020, 18:49

das ist weder urlaub noch ferien. es geht darum ein familienmitglied kennenzulernen und arbeiten zu übernehmen. das hat mit ferien gar nix zu tun.. allen herzliche gratulation zum zuwachs ♥️ und geniesst die zeit, die wiederholt sich nicht mehr..

Martin

29.09.2020, 17:03

Muss der Vater seinen Vaterschafts Urlaub eigentlich mit der Familie verbringen oder kann er auch alleine gehen? Wird dies durch den Bund kontrolliert?

Rabea

29.09.2020, 16:47

Wollt ihr eine Familie zum vorzeigen oder ein richtiger Vater sein? Ich verstehe es einfach nicht, wenn einige Männer behaupten, sie wollen dann gar keine Zeit mit der Familie verbringen. Wenn ihr keine Kinder wollt, wär ein Auto ein günstigeres Statussymbol.