Nach Corona-Ausbruch: Komoren-Feldspieler im Goal verhindert mit Doppelparade ein Tor
Publiziert

Nach Corona-AusbruchKomoren-Feldspieler im Goal verhindert mit Doppelparade ein Tor

Im Achtelfinal des Africa Cups stand bei den Komoren kein Torhüter, sondern ein Feldspieler im Tor. Dies, weil sich die Nummer 1 im ersten Gruppenspiel verletzte und die beiden Ersatzleute sich mit Corona infizierten. Chaker Alhadhur, de normalerweise als Aussenverteidiger in der Ligue 2 agiert, machte seine Sache aber gut. Nur zwei Treffer kassierte er bei der knappen 1:2 Pleite. Bei seinem Höhepunkt war ausgerechnet ein YB-Spieler involviert. Mit einer Doppelparade verhinderte er ein Tor von Nicolas Moumi Ngamaleu. Besonders Kurios dabei: Chaker Alhadhur trug das Torhütertriko von seinem Kollegen, die Nummer war aber mit Klebeband abgeklebt.

0 Kommentare