Mit der verrückten Ballon-WM erobert Barça-Star Piqué das Internet
Publiziert

Peru wurde WeltmeisterMit der verrückten Ballon-WM erobert Barça-Star Piqué das Internet

Mit dem FC Barcelona läuft es bei Gerard Piqué derzeit nicht so gut. Der Verein steckt in einer riesigen Krise: Schulden, viele Pleiten, der Abgang von Superstar Lionel Messi. Immerhin: Der 34-Jährige kann sich ablenken. Piqué investiert in zahlreiche Projekte, wie zum Beispiel in die Ballon-WM. Diese ging in den letzten Tagen auf Twitter und Twitch total durch die Decke. Gemeinsam mit einem Kolleg hat Piqué den Wettbewerb initiiert, dessen Rahmen wohl kaum hätte grösser sein können. Insgesamt 32 Nationen traten bei der ersten Ballon-WM der Geschichte an. Im Final gewann dann Peru gegen Deutschland. Und so waren die Regeln: Auf einem 8x8 Meter grossen Spielfeld mit Hindernissen mussten die Spieler abwechselnd den Ballon berühren. Ging der Ballon zu Boden, hatte man verloren.

0 Kommentare