Publiziert

Massenschlägerei und Emotionen purNach dem Schlusspfiff fliegen in Ambri die Fetzen und die Fäuste

Genf Servette verliert auswärts gegen Ambri-Piotta 0:2 und muss erstmals 2021 als Verlierer vom Eis. Zu viel für einige Hitzköpfe nach dem Schlusspfiff: Es kommt zur Massenschlägerei auf dem Eis, gleich 5 Spieler werden von den Schiedsrichtern mit einer Spieldisziplinardauer bestraft. (Video: SRF)

8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

kevin a.

13.01.2021, 08:45

wenn man die spieler 2-3 jahre würde sperren für schlägerei, in zukunft würde das kein spieler mehr machen. wenn mal eishockey nicht spielen kann sollte man sein lassen oder haben die spieler falsche sportart ausgesucht.

Grosser Fan

13.01.2021, 08:22

Ambri konnte schon immer kämpfen aber trotzdem nicht Hockey spielen.

Armer Umarmer

13.01.2021, 08:21

Und ich soll meine beste Freundin nicht mehr umarmen?