Publiziert

Abnehmen im Lockdown«Corona-Krise ist eine Chance, Spass an Bewegung zu finden»

Mindestens 20 Minuten am Stück muss man sich pro Tag bewegen, um gesund zu bleiben. Das fällt vielen während dem Homeoffice schwer, vor allem wenn die Fitnessstudios zu sind. Der Arzt Bernhard Rinderknecht hat selbst 50 Kilogramm abgenommen. In der Corona-Krise sieht er eine Chance.

(Video: Lena Wilczek)

59 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Umdenken

01.02.2021, 10:52

macht nicht Sport um gut auszusehen oder um in ein Ideal zu passen. Macht es weil Bewegung natürlich ist und man sich besser und richtiger fühlt. Nicht für Andere sondern nur für sich selber.

Abnehmerin

01.02.2021, 10:46

Ich habe auch wider begonnen Abzunehmen. 10kg müssen runter. Es ist für mich sehr schwer. Habe keine einzige Person die mir Hilft. Alles was ich mache muss ich alleine machen. Zu zweit oder in einer Gruppe, wäre es viel einfacher. Weil das Abnehemen ist eine, Gewicht halten das andere. Ohne Unterstützung durch Freunde Kollegen usw ist dass doppelt schwere. Die Erfahrung muss ich seit Corona machen.

Motivation fehlt

01.02.2021, 10:36

Abnehmen?! Ich habe wegen dem ganzen Theater 15 Kg zugenommen...