20.11.2020 18:53

Schock-Tat in New YorkObdachloser schubst Frau vor Zug

Eine 40-jährige Frau wurde in New York vor eine einfahrende U-Bahn geschubst. Der Täter ist ein Obdachloser und kannte sein Opfer nicht. Die Frau selbst hatte Glück.

14 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Verinas

20.11.2020, 21:37

Wieso machen das eigentlich nicht alle Obdachlose? Absofort 3 Mahlzeiten pro Tag. Frühstück mit Brötchen, Aufstrich, warmen Kaffee oder Tee, 2x Warme Mahlzeit sogar nach Wahl, Saubere Kleidung, Warmes Zimmer, frisches weiches Bett, Gratis Friseur, Fernsehen, Freizeitbeschäftigung nach Wahl, und und und. Ein absoluter Traum.

Ricklin

20.11.2020, 20:55

Wäre es umgekehrt gewesen, wäre es auch nicht besser.

So nebenbei

20.11.2020, 20:24

Die Perrons in der NY U-Bahn sind bemerkenswert schmal.