Da hat er Glück: Dieser Schockmoment kostet Beat Feuz wohl den Sieg
Publiziert

Da hat er GlückDieser Schockmoment kostet Beat Feuz wohl den Sieg

Beat Feuz startete bei der Abfahrt von Beaver Creek mit der Startnummer 3. Oben im Gleiterstück verlor der Emmentaler etwas Zeit, er versuchte weiter unten zu riskieren. Doch ein Tor fuhr der 34-Jährige zu eng an und hängte ein. Gut, dass Feuz ein kräftiger Fahrer ist, so konnte er sich auf den Ski halten. Danach fuhr er weiter, als wäre nichts gewesen, und stellte eine neue Bestzeit auf.

2 Kommentare