Publiziert

Parlament gesteht Fehler einSchweizer Bettler freuen sich über Bettelverbot

Der Kanton Basel-Stadt will das Bettelverbot wieder einführen. Seit letztem Sommer ist Betteln in der Stadt erlaubt. Seither sind viele Bettler aus Rumänien hergekommen. Nach rund einem halben Jahr soll das Bettelverbot wieder eingeführt werden. Während sich bei den rumänischen Bettlern Verzweiflung und Wut breit macht, freuen sich die einheimischen Bettler über die Wiedereinführung des Bettelverbots.

(Video: Lena Wilczek)

186 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Sascha-BS

18.12.2020, 14:22

Wen ich so die komentare lessen muss ich lachen for par tagen bin mit 16 Tram gefaren da komt eine rumene packt schön auf dem tram sitz salami brot tomaten senf und fengt an zum fressen miten in tram :-) wass meinen sie hat mume irgend jemmand ihm etwass zum sagen nö . Soweit ist Basel herunter gekommen .

Glugger

18.12.2020, 13:11

Es sollen die Parteien, jedes einzelnes Mitglied, die Situation wieder so zurechtstellen wie diese vor 6 Monaten war. Wir Wissen doch alle, wer wieder auf die Mitleitschiene- Drüsen gedrückt hatte.

Ich will beim Bummeln meine Ruhe

18.12.2020, 11:59

Vom Aeschenplatz bis zum Marktplatz innert 10 Minuten Fussweg 18 Mal (!) angebettelt werden: Zur Zeit üblich... Im Starbucks am Bahnhof SSB auf der Terrasse innert 5 Minuten 3 Mal angebettelt werden: Völlig Normal... Das freut doch jeden Touristen ... Ironie OFF Es wird Zeit, dass das wieder aufhört. Geld gebe ich grundsätzlich nicht. Schweizer Bettler, die ordentlich fragen kaufe ich gerne etwas zu essen. Diese sind meist froh darüber, abgelehnt hat bis heute keiner.