Stefan Küng: Schweizer Radprofi flippt aus und packt Gegner während Rennen am Nacken

Publiziert

Stefan KüngSchweizer Radprofi flippt aus und packt Gegner während Rennen am Nacken

Die zweite Etappe der diesjährigen Tour de France gewann Fabio Jakobsen. Die Schweizer waren ohne Chance. Stefan Küng wurde beispielsweise 151. Dennoch sorgte eine Aktion des 28-Jährigen für Aufsehen. So zoffte er sich offenbar mit Gegner Ruben Guerreiro und packte ihn während des Rennens am Nacken (ab Sekunde 10). Später wurde bekannt, dass er für diese Aktion eine Geldstrafe von 500 Franken zahlen muss. Ausserdem werden dem Schweizer 20 Punkte in der UCI-Rangliste abgezogen.

14 Kommentare