Publiziert

Historisches Klima-Urteil gegen ShellShell muss Kohlenstoffemissionen bis 2030 reduzieren.

In Holland haben Umweltschützer vor Gericht einen historischen Sieg errungen. Als erstes Unternehmen der Welt ist der Öl-Konzern Royal Dutch Shell zu schärferen Klimazielen verurteilt worden. Das Bezirksgericht in Den Haag hat das Unternehmen dazu verpflichtet, seine Kohlenstoffemissionen bis 2030 um 45 Prozent zu senken. Das Urteil könnte einen Präzedenzfall für ähnliche Fälle gegen multinationale Konzerne auf der ganzen Welt schaffen. Shell könnte aber noch in Berufung gehen.
(Video: Thomas Sennhauser)

0 Kommentare