Hausangestellte im Libanon müssen für Chefs das WC spülen

Reporter!n

Publiziert

Hausangestellte im Libanon«Sie rufen mich sogar, damit ich für sie das WC spüle»

Die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron entwarfen in Beirut ein Luxus-Hochhaus mit fensterlosen Mini-Zimmern für Bedienstete - und sorgten damit für eine Welle der Empörung. (20 Minuten berichtete). Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Diese Videoreportage zeigt, wie Hausangestellte im Libanon auf dem Küchenboden schlafen müssen, verprügelt werden und keine Chancen haben, sich zu wehren. Denn sie leben im Schatten des Kafala-Systems, in dem ausländische Bedienstete keine Rechte haben und ihren Arbeitgebern ausgeliefert sind. Davon profitieren auch libanesische Vermittlungsagenturen, die mittellose Frauen aus Drittweltländern in den Libanon locken. Was die betroffenen Frauen erleben, erfährst du in diesem Video.

Simona Ritter /Désirée Pomper

Weitere Episoden