Publiziert

Skandal in NigeriaClub-Boss schlägt nach Tor Schiri die Faust ins Gesicht

In der Nigeria Professional Football League lagen die Nerven blank: Der FC Kano Pillars führte im Abstiegskampf gegen Dakkada 1:0, als in der 92. Minute der Ausgleich fiel. Das war zu viel für Kano-Boss Yahaya Surajo. Er rannte auf den Platz und schlug dem Linienrichter die Faust ins Gesicht. Laut lokalen Medien bedrohte er die Schiedsrichter sogar mit Mord. Aus Angst annullierte das Schiedsrichter-Gespann den Ausgleichstreffer. Damit gewann Kano und entfernte sich von den Abstiegsplätzen. Der nigerianische Fussballverband sperrte Surajo hingegen auf unbestimmte Zeit.

5 Kommentare