Passives Kochen: So sparst du beim Pastakochen Energie

Publiziert

Passives KochenSo sparst du beim Pastakochen Energie

Passives Kochen bedeutet, dass man die Herdplatte, nachdem die Pasta zwei Minuten gekocht wurde, abschaltet. Das empfiehlt der Nobelpreisträger für Physik, Giorgio Parisi. Mit dieser Methode verbrauche man beim Pastakochen, bis zu 80 Prozent weniger Energie. Dauern soll es nur ein bis zwei Minuten länger als die herkömmliche Methode. Wir machen den Test.
(Video: A. Campedel/J. Schenker)

14 Kommentare