Claudia Hürtgen: Rennfahrerin überschlägt sich mehrfach bei Extreme-E-Premiere
Publiziert

Claudia HürtgenRennfahrerin überschlägt sich mehrfach bei Extreme-E-Premiere

Mit dem Qualifying in Saudi-Arabien hat am Samstag Extreme E, eine Offroad-Rennserie mit elektrisch betriebenen Motoren, begonnen. Dabei überschlug sich die deutsche Fahrerin Claudia Hürtgen mehrfach. Sie habe wohl einen Stein getroffen, «in diesem Moment bekam ich Übersteuern und dann habe ich gegengelenkt. Das war ziemlich hart und weil ich in diesem Moment mit dem Felsen an der Seite zu schnell war, ist es dann passiert. Dann dachte ich nur: ‹Oh, Scheisse!›» Die 49-Jährige blieb mit Glück unverletzt. Das 1. Qualifying gewann das Team um Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg mit Johan Kristoffersson und Molly Taylor.

7 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Ärklärbär

03.04.2021, 16:52

Wie beim Einparken.

Röhrl

03.04.2021, 16:34

War da nicht ein anderer Artikel über diese Rennfahrerin, bei dem man die Kommentarfunktion deaktivierte? Normalerweis fährt sie DTM, jedoch nicht gerade erfolgreich. Nun ja, sie ist halt keine Michèle Mouton.

madsharkBE

03.04.2021, 16:22

egal ob verbrenner oder e-Wägelchen.... Wüstenrennen oder allgemenin Ralies sind einfach spannend... Da wird farerisches können Noch benötigt, nicht wie bei den f1 piloten.... dortlmacht doch 90% das Geld & Technick das Rennen.