Monster-Busse: «Sport-Übertragungen sind für Schweizer extrem teuer»
Publiziert

Monster-Busse«Sport-Übertragungen sind für Schweizer extrem teuer»

Die UPC wurde zu einer Zahlung von 30 Millionen Dollar Franken verdonnert. Das Unternehmen verweigerte die Übertragung von Eishockey. Telecom-Experte Jean-Claude Frick sagt, warum die Busse gut ist und was sich für die Kunden ändert.

59 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

södolf

20.10.2020, 15:35

Da jetzt der Lockdown subito kommt, hat sich das eh erledigt.

afterlochalle

20.10.2020, 15:32

ja es gibt halt immer eine lösung wen das so übertrieben teuer sein muss gibts halt alles über iptv was mir im jahr 18fr kostet und somit habe ich alle sender die ich will ! finger weg von irgend welche teleclub oder swisscom tv ..... !

Marcel

20.10.2020, 15:10

Schaue kein Sport zahlen dafür darf ich trotzdem