Wimbledon: Tennis-Profi jubelt zu früh – Gegner gewinnt den Satz mit Hechtsprung

Publiziert

WimbledonTennis-Profi jubelt zu früh – Gegner gewinnt den Satz mit Hechtsprung

Der US-Amerikaner Taylor Fritz führte in Wimbledon gegen den Einheimischen Alastair Gray mit 1:0-Sätzen und hatte im Tie-Break des zweiten Durchgangs drei Satzbälle. Der Brite schien einen der Satzbälle nach einem starken Volley bereits abgewehrt zu haben, die Weltnummer 288 ballte die Faust. Doch der 24-Jährige hatte die Rechnung ohne Fritz (ATP 14) gemacht. Der ebenfalls 24-Jährige zeigte einen perfekten Hechtsprung, machte so den Punkt, gewann Satz 2, etwas später auch Satz 3 und damit das Spiel.

0 Kommentare