Schock bei Kitzbühel-Abfahrt: Urs Kryenbühl stürzt beim Zielsprung mit 140 km/h
Publiziert

Schock bei Kitzbühel-AbfahrtUrs Kryenbühl stürzt beim Zielsprung mit 140 km/h

Beim Zielsprung auf der Streif stürzt der Schweizer Urs Kryenbühl schwer und muss mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Eine erste Diagnose wird noch auf der Piste erstellt: Schädelhirntrauma. Er sei aber ansprechbar. Der führende, Beat Feuz, kann es kaum fassen. (Video: SRF)