Badeverbot am Neuenburgersee

31.07.2020 09:53

«Ich ging baden und habe vom Wasser geschluckt»

Giftige Blaualgen sorgen für ein Badeverbot am Neuenburgersee. Das hatten die Behörden nach dem Tod von sechs Hunden verfügt. Camper und Feriengäste in der Region trifft das hart.
(Video: Philip Salzmann)

242Kommentieren136Teilen261
136 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Der Schäferhund

01.08.2020, 18:46

Die kantonalen Behörden sind verpflichtet sich darum zu kümmern. Ist nicht selten das im Hochsommer so Blaualgen auftauchen. Werden aber rasch festgestellt, so das gewarnt werden kann bevor die Konzentration lebensgefährlich ist. Jetzt haben sich alle auf CORONA eingeschossen und vor lauter Geplänkel IHREN JOB VERGESSEN. Wenn dort mein Hund gestorben wäre würde ich mir die verantwortlich vorknöpfen. Einer nach dem anderen. 😡

Silbersee

01.08.2020, 08:18

Wenn man schwimmt, muss man nicht zwingend das Wasser schlucken, man kann es ja wieder rausbefördern. Und wenn ein offiz. Badeverbot besteht, geht man eben nicht rein. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Henri

01.08.2020, 05:52

Auf dem Land meiner Grosseltern im Luzerner Hinterland hat es Weiher. Dieses schleimige Zeugs gibt es da auch. Obwohl wir da spielten und badeten, ist aber nie was passiert. Dem Schleim sind wir natürlicherweise aus dem Weg gegangen, weil er eklig ist.