Publiziert

Voi Cube«Zuerst musste ich herausfinden, wie ich in den Laden komme.»

In Grenchen eröffnet der erste «Voi Cube» der Migros – ein Laden ohne Angestellte. Via App können sich Kunden registrieren, einkaufen und selbstständig auschecken. Doch wie gut funktioniert das Konzept?
(Beitrag: Lara Hofer)

3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Vinz

02.02.2021, 09:03

Bin ich der einzige dem auffällt dass die Titel der Grafik immer komplett alles abdecken die ersten paar Sekunden, meistens verpasst man dann genau das wichtigste. Ein Grund diese App nicht mehr zu nutzen!

DMB99

02.02.2021, 06:19

Das lächeln der Kassiererin Wie süss das ist mit der Maske.

D4nn0

01.02.2021, 20:21

Für was soll so ein store gut sein? Hat der Kunde ein positiveres Einkaufserlebnis?... Denke nicht. Die Kassirer/innen dessen Job nicht immer weniger gefragt ist... Was machen die.... Schwirig im heutigen Jobmarkt was besseres zu finden ( mit dem Bildungsstand welche kassierer/innen besitzten) Der einzige der davon profitiert ist der Grosskonzern Migros. Personalkosten sparen und womöglich noch Öffnungszeiten erweitern. Dass das menschliche dabei verloren geht, (ein kurzes nettes gespräch an der Kasse usw.) darauf wird sowiso kein Wert mehr gelegt. Mittlerweile werden wir ja lieber von einer Maschiene bedient als von einer Person, weil alles schnell gehen muss. Total bekackt die heutige weiterentwicklung!!!