Winterspecial
Hier finden Sie die interessantesten News und Facts rund um die kalte Jahreszeit. Wo sich die besten Pisten befinden, wo am meisten Schnee liegt oder welche Wintersportarten Sie diese Saison unbedingt ausprobieren sollten.

Marco Bruni berichtet

19. Dezember 2008 10:53; Akt: 22.12.2008 14:30 Print

Snowboard-News aus den USA

Marco Bruni, seines Zeichen Trainer Freestyle NM & A-Kader, verweilt momentan mit einigen seiner Schosshunde in den Staaten und hält uns mit einem Zwischenbericht auf dem Laufenden über die Geschehnisse in Colorado.

storybild

Marco Bruni bringt seine Schützlinge sicher ans Ziel. (Bild: twoleftfeet.ch)

Fehler gesehen?

In den ersten Tagen waren wir etwas überrascht, dass es keinen Schnee hatte. Die Parks waren auch klein und wir wussten noch nicht, was uns genau erwartet. Nach drei Tagen stand aber bereits schon die Pipe in Copper Mountain und war vom ersten Tag an in einem perfekten Zustand. Darauf folgte eine kleine Kickerline in Keystone. Endlich kam dann der Schnee. Tag für Tag verwandelte sich auch Colorado in ein verschneites Winterresort! So konnte man auch ein paar Powder-Turns machen.

Das Training fing gut an. Jeder konnte sich langsam einfahren und an Höhe, Tricks und Ausführung arbeiten. Ob gutes oder schlechtes Wetter, wir konnten täglich trainieren.

Wir wohnen in einem Haus in Frisco - nicht mehr als 20 Minuten von Copper, Keystone und Breckenridge entfernt. Die Herausforderung von 13 Leuten in einem Haus geht äusserst gut. Wir haben einen Physioraum in der Waschküche eingerichtet und in der Garage ist der Wachsraum und der Ping-Pong Tisch. Jeder hat ein Bett und Thomas Rüegg kocht für uns. Nicht 5-Sterne - aber real!

Unsere zwei gekauften Monster sind zwar keine Öko-Karossen, erfüllen aber ihren Zweck. Viel Platz und nostalgisches Fahrgefühl. Die Chevys Suburban 89 sind ja so alt wie unsere Jungstars. Leider ist unser «Retro» schon einmal stillgestanden, war aber nur ein kleines Problem.

Der Grand Prix war eine Herausforderung. Bei 130 Männern und 50 Damen war es ein riesen Feld von Fahrern aus aller Welt. Schlichtweg waren alle da, und wer nicht am Grand Prix war, ist sicher an der kommenden Dew Tour von dieser Woche dabei. Bei den Jungs sind wir dabei, gar keine Frage. Bei den Mädels fehlte es ein bisschen an Glück. Wir wissen aber auch, wie viel noch gearbeitet werden muss, um an die Erfolge von Manuela Pesko anzuknüpfen.

Noch eine Woche bis Weihnachten

Wir sind jetzt in der letzen Woche und es stehen grosse Kickerlines in Keystone und Breckenridge, Pipe in Brecks und Copper. Die Dew Tour beginnt diese Woche. Es geht also noch einiges ab. Das Team ist motiviert... bis bald im Pow!

Leider ist der Koch Rüegg heute abgereist. Und leider müssen wir auch auf Gian-Luca verzichten, der sich das Kreuzband gerissen hat, ansonsten sind alle fit!

Winterspecial aktuell
Meteonews Winter
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen