Raffinierter Schädling

14. Juni 2011 09:13; Akt: 14.06.2011 10:33 Print

Erfolgsrezept des Aids-Virus gelüftet

Das Aids-Virus kann sich geschickt gegen das menschliche Immunsystem durchsetzen. Zürcher Forscher haben nun herausgefunden, wie das tödliche HIV dies anstellt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zürcher Forscher haben herausgefunden, wie das Aids-Virus HIV seine Hülle vor Angriffen unseres Immunsystems schützt. Das Wissen könnte dabei helfen, eine Aids-Impfung zu entwickeln, wie der Schweizerische Nationalfonds (SNF) am Dienstag mitteilte.

Das HI-Virus ist eine winzige Kugel, aus der etwa ein Dutzend Stacheln ragen. Der Erreger nutzt diese Stacheln, die Hülleiweisse, um in unsere Körperzellen einzudringen und sich dort zu vermehren. Doch die Stacheln bieten auch Angriffsfläche: Alle Antikörper, die unser Immunsystem gegen das Virus herstellt, richten sich gegen die Hülleiweisse.

Um dem Immunsystem zu entgehen, verändert sich der Aids-Erreger im Körper immer wieder. Forscher um Alexandra Trkola vom Institut für Medizinische Virologie der Universität Zürich haben nun Virenteile gefunden, die bei dieser Abschirmung eine besondere Rolle spielen, wie sie im Fachmagazin «Journal of Experimental Medicine» berichten.

Die Stacheln besitzen nämlich molekulare Schutzschilde, die für das Virus besonders wichtige Strukturen vor den Antikörpern abschirmen. Die Schilde bestehen aus zwei Eiweissteilen, die sich wie Schlaufen um die Viren-Stacheln winden. Fehlen die Schlaufen, kann das Immunsystem den Aids-Erreger ohne Probleme hemmen, wie die Forscher herausfanden.

Trkola und ihren Kollegen gelang es mit einem speziellen Verfahren auch, die Position dieser Schlaufen viel genauer als bisher zu bestimmen. Das Wissen um die Bedeutung und die Lage der Schlaufen könnte laut Trkola dabei helfen, eine Impfung gegen Aids zu entwickeln. Doch der Weg dahin sei noch sehr weit, wird sie im Communiqué zitiert.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HIV-Positiver am 14.06.2011 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Falschmeldung

    Immer wieder ärgere ich mich über Medien, die vom AIDS-Virus schreiben. Informiert euch doch zuerst, dann merkt ihr selbst, dass es sich bei AIDS um ein Krankheitsbild handelt, das Durch das HI-Virus (HIV) ausgelöst werden KANN!

    einklappen einklappen
  • mein name am 14.06.2011 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Eher nein

    @FourR Leider wird das nur theoretisch möglich sein. Der Impfstoff wird sicherlich nicht billig. Ich zweifel daran, das die Industrieländer den Infizierten z.B. in Afrika helfen würden. Deren abhängigkeit wird weiter ausgenutzt für unseren Reichtum. Dijenigen welche es sich leisten können, wird arg in der minderheit bleiben. Aber dennoch Daumen hoch für die Wissenschaftler, die hartnäckig an einer Lösung für diese und andere Krankheiten suchen.

  • Peschä am 14.06.2011 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Vielleicht gelingt es so eines Tages, ein Medikament zu entwickeln, mit dem man HIV-Infektionen heilen kann. Ausserdem könnte diese Entdeckung auch bei der Entwicklung von Medikamenten gegen andere Viren nützlich sein. Ein weiteres wichtiges Gebiet ist die Forschung nach neuen Antibiotika gegen bakterielle Infekte. Dort besteht aufgrund immer neuer Resistenzen grosser Handlungsbedarf.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andreas am 16.06.2011 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich hoffe man kann es Glauben!

    Finde den Beitrag sehr Interessant, da ich selbst HIV + bin und mich viel über das Thema nach Lese und auch einiges darüber weiß. Der Grund ist einfach, weil ich auch eine eigene Homepage über das Thema HIV mache.

  • HIV-Positiver am 14.06.2011 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Falschmeldung

    Immer wieder ärgere ich mich über Medien, die vom AIDS-Virus schreiben. Informiert euch doch zuerst, dann merkt ihr selbst, dass es sich bei AIDS um ein Krankheitsbild handelt, das Durch das HI-Virus (HIV) ausgelöst werden KANN!

    • Phönix am 14.06.2011 15:03 Report Diesen Beitrag melden

      dito

      Wollte ich auch gerade schreiben. Kein Wunder gibt es heute noch so viele Vorurteile gegenüber HIV-Positiven, wenn es sogar die Medien (auch etwas gehobenere Zeitungen wie die NZZ) nicht fertig bringen, sich richtig zu informieren...

    • Gustav Heinemann am 14.06.2011 15:24 Report Diesen Beitrag melden

      WIRD!

      Nicht KANN sondern wird, wenn man keine Medis dazu einnimmt. Irgendwann wird es Krankheiten auslösen.

    einklappen einklappen
  • JohnnyZoo am 14.06.2011 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    publikation?

    gibt es irgendwo die offizielle publikation dazu?

  • Peschä am 14.06.2011 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Vielleicht gelingt es so eines Tages, ein Medikament zu entwickeln, mit dem man HIV-Infektionen heilen kann. Ausserdem könnte diese Entdeckung auch bei der Entwicklung von Medikamenten gegen andere Viren nützlich sein. Ein weiteres wichtiges Gebiet ist die Forschung nach neuen Antibiotika gegen bakterielle Infekte. Dort besteht aufgrund immer neuer Resistenzen grosser Handlungsbedarf.

  • mein name am 14.06.2011 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Eher nein

    @FourR Leider wird das nur theoretisch möglich sein. Der Impfstoff wird sicherlich nicht billig. Ich zweifel daran, das die Industrieländer den Infizierten z.B. in Afrika helfen würden. Deren abhängigkeit wird weiter ausgenutzt für unseren Reichtum. Dijenigen welche es sich leisten können, wird arg in der minderheit bleiben. Aber dennoch Daumen hoch für die Wissenschaftler, die hartnäckig an einer Lösung für diese und andere Krankheiten suchen.