Geistiges Handgepäck

19. März 2009 09:39; Akt: 19.03.2009 10:10 Print

Wie scharf ist das schärfste Gewürz?

Tabasco hat zwischen 2500 und 5000 Scoville. Das ist zwar ordentlich scharf, aber immer noch mild im Vergleich mit den 2 Millionen Scoville von handelsüblichem Pfefferspray. Aber es geht noch schärfer!

Fehler gesehen?

Die Schärfeempfindung des Menschen ist subjektiv: Was dem Durchschnittseuropäer den Atem verschlägt, bringt einen Mexikaner noch nicht mal zum Husten. Doch es gibt auch eine objektive Skala: Sie wird von der Menge des in der getrockneten Substanz enthaltenen Capsaicins bestimmt. Dieses Alkaloid reizt die Schmerzrezeptoren der Schleimhäute, was die Schärfeempfindung auslöst.

16 Millionen Scoville

Die nach dem Pharmakologen Wilbur L. Scoville benannte Skala gibt die Schärfe von aus der Paprikapflanze hergestellten Produkten an, wobei eine harmlose Gemüsepaprika nur gerade einen Wert von 0 bis 10 Scoville zustande bringt. Reiner Cayennepfeffer hingegen hat 30 00050 000 und handelsüblicher Pfefferspray 2 Millionen Scoville. Polizei-Pfefferspray hat 5,3 Millionen Scoville und ist damit immer noch ein Stück von «Blair's 16 Million Reserve» entfernt, das mit 16 Millionen Scoville als schärfstes Gewürz im Guinness-Buch der Rekorde figuriert. Eine Flasche enthält 1 ml reiner Capsaicin-Kristalle; der Hersteller warnt vor dem Verzehr und empfiehlt die Verwendung von Schutzhandschuhen und Augenschutz ...


Mehr geistiges Handgepäck.