Umfrage

31. Juli 2008 02:25; Akt: 31.07.2008 10:17 Print

Arbeit tut fast allen weh

Sich unbeschwert seinen täglichen Herausforderungen stellen und sorglos seine Aufgaben erledigen – das ist leider nur wenigen vergönnt. Doch das liegt nicht etwa an purer Unlust oder der Arbeitsscheu von Herr und Frau Schweizer, wie das Ergebnis einer Umfrage von 20 Minuten Online zeigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nein, es ist nicht die «Null-Bock»-Einstellung, die rund 83 Prozent aller Teilnehmer einer nicht repräsentativen Umfrage von 20 Minuten Online Runzeln auf die Stirn treibt: Klägliche 17 Prozent aller User der Befragung «Macht Sie Ihr Job krank?» antwortete, keine Beschwerden zu haben, die eindeutig auf die Arbeit zurückzuführen sind. Das mag daran liegen, dass ein Gros der Teilnehmer nur wenig Zeit für Regeneration während der Freizeit bleibt: 85 Prozent gehen einer Vollzeitbeschäftigung nach. Ganz abgesehen von den Überstunden, die 35 Prozent aller Teilnehmer regelmässig leisten müssen – und dies auch noch unter Druck: Ganze 38 Prozent gaben an, praktisch ständig unter Stress zu arbeiten.

Wenig verwunderlich sind die Auswirkungen dieser Belastung: Zu den häufigsten Beschwerden wurden Muskelverspannungen (55 Prozent) und Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule (rund 47 Prozent) genannt (bei dieser Frage war eine Mehrfachauswahl möglich). Dass mit 65 Prozent eine Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer eine überwiegend sitzende Tätigkeit ausübt, mag mit ein Grund dafür sein, dass die Beschwerden bei etwa der Hälfte aller Befragten erst während des Feierabends auftreten. Diese Zeit nutzt wiederum ein Teil der User, um sich beim Sport (44 Prozent), einer Massage (in etwa 28 Prozent) oder durch Entspannungsmethoden wie Yoga oder Meditation (rund 16 Prozent) von der Anstrengung des Jobs zu erholen.

rre