Tödliche Leukämie

18. Juni 2015 13:49; Akt: 18.06.2015 13:49 Print

Avocados sind eine Wunderwaffe gegen Krebs

Schon die Azteken kannten die Heilkraft der Avocado. Jetzt könnte die Frucht einen neuen Hype erleben. Denn ein Stoff darin scheint gegen Krebs zu wirken.

Bildstrecke im Grossformat »
Avocados enthalten ein Fett, das die besonders aggressive Blutkrebsform AML direkt an der Wurzel bekämpft. Das könnte laut kanadischen Forschern die Lebenserwartung und -qualität Betroffener deutlich verbessern. Schon frühere Untersuchungen zeigten: Avocados sind gut fürs Herz und helfen, den Cholesterinspiegel zu senken, insbesondere bei übergewichtigen und fettleibigen Menschen. Wer Avocados essen möchte, sollte dazu immer auch Tomaten oder Rüebli essen. Denn die grünen Früchte verbessern die Aufnahme von Beta-Carotin aus anderen Gemüsesorten deutlich. Die Avocado ist - zusammen mit der Olive - die fettreichste Frucht und äusserst gesund. Neben pflanzlichen Fetten enthält sie lebenswichtige Vitamine wie A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E. Aus Alpha- und Beta-Carotin kann unser Organismus Vitamin A herstellen. Dieses ist an der Blutbildung beteiligt, am Aufbau einer gesunden Haut und ermöglicht uns das Sehen. Auch Knochen und Zähne benötigen Vitamin A. Das ebenso enthaltene Vitamin E wirkt entzündungshemmend, unterstützt das Immunsystem und reduziert allgemein das Krebsrisiko, da es einerseits antioxidativ wirkt, andererseits Einfluss auf das Zellwachstum hat. Auch für das Nervensystem sowie die Skelettmuskulatur spielt es eine wichtige Rolle. Zu den Inhaltsstoffen der Avocado zählen zudem Vitamin K, das für die Blutgerinnung notwendig ist, sowie Mineralien wie Kalzium, Kalium und Eisen. Da die Avocado natriumarm und kaliumreich ist, eignet sie sich bei Bluthochdruck sowie Erkrankungen der Haut, Nieren und des Herzens. Auch Sportler profitieren von dem grünen Powerfood: Denn in 100 Gramm Avocado sind 29 Milligramm Magnesium enthalten, was die Muskeln stärkt, Krämpfen vorbeugt und auch gegen Muskelkater helfen soll. Zudem sorgt die Avocado für gute Laune: Sie hat einen hohen Anteil der Aminosäuren Leucin und Isoleucin, die die Produktion des Hormons Serotonin anregt. Das wiederum steuert den Gemütszustand, Sexualtrieb, Schlafrhythmus und die Körpertemperatur.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Avocados sind reich an Nährstoffen, sehr gesund und könnten bald auch bei der Bekämpfung einer besonders aggressiven Form von Blutkrebs helfen, wie kanadische Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals «Cancer Research» berichten.

Das Team um Paul Spagnuolo hat in der grünen Frucht ein Fett entdeckt, das in der Therapie der sogenannten Akuten myeloischen Leukämie (AML) wichtig werden könnte. Denn das Avocatin B getaufte Lipid bekämpft nicht nur die Symptome, sondern setzt direkt am Entstehungsort des Krebses an – an den erkrankten Stammzellen.

Packt Problem bei der Wurzel

Dass ein Medikament gegen AML an der Wurzel ansetzt, ist wichtig, so Spagnuolo in einer Mitteilung der Hochschule, denn: «Es sind die Stammzellen, die die Erkrankung vorantreiben. Und sie sind auch der Grund dafür, dass so viele Leukämie-Patienten einen Rückfall erleiden.» Weltweit gebe es bisher jedoch nur wenige Medikamente, die das leisten.

Bis ein Medikament mit dem Avocado-Inhaltsstoff auf den Markt kommt, dürfte es noch einige Jahre dauern. Zunächst muss es in grösseren klinischen Studien getestet werden. Doch wenn es so weit ist, könnte es die Lebenserwartung und -qualität der Betroffenen deutlich verbessern, so der Forscher. Wie wichtig das wäre, zeigt ein Blick auf die Statistik: Derzeit sterben 90 Prozent der Erkrankten an AML.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • karin am 18.06.2015 14:38 Report Diesen Beitrag melden

    stellt euch mal vor....

    es ist tatsächlich so, dann würden unsere Lobby-gesteuerten-Marionetten in Bern totsicher diese Frucht verbieten lassen. Denn die Umsätze der Pharma-Multis würden teilweise einbrechen....was natürlich gar nicht geht.....mit dem Tod macht sich gutes Geld....

    einklappen einklappen
  • mr. smith am 18.06.2015 14:18 Report Diesen Beitrag melden

    Das gute wird immer verboten!

    Heisst also schnell noch Avocados kaufen bevor sie verboten werden.

    einklappen einklappen
  • Dave am 18.06.2015 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Und 1 Woche später

    die nächste super-interessante Studie: "Avocado enthält gefährliche Keime die das Risiko eines Herzinfarktes um 50% erhöhen"

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mikesch am 19.06.2015 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da habt ird

    Seit jahren sage ich das zu freunden! Sie lachen mich aus;) nun ist es au komerz

  • Ralph am 19.06.2015 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Natur

    Tja, die Natur würde uns eigentlich alles geben, was wir brauchen. Aber anstatt zu versuchen, sie besser zu verstehen und zu nutzen, schaden wir ihr lieber.

    • Vögeli Hans am 19.06.2015 12:23 Report Diesen Beitrag melden

      Schaden

      Der Schaden betrifft nicht nur die Natur, sondern auch am Menschen, da einige wenige sich an der not anderer bereichern.

    einklappen einklappen
  • MalSoMalSO am 19.06.2015 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    Alles gesunde

    Fast alle Früchte und Gemüsesorten sind Gesund. Und die Meisten helfen auch bei Krebs (freie Radikale). Einige Sorten sind für etwas spezielles gesünder als andere. Wer sich mit Avocados vollstopft stirbt nicht an AML - aber halt an eine andere Krebsart. Aus diesem Grund ernährt euch vielfältig, wenig Säuge-Tierische Fette und fast keine direkten Kohlenhydrate (Teigwaren etc.). Wenn das Gemüse dazu noch Bio ist, werden ohne Unfall paar Jahre älter als die anderen und fühlt euch fit.

  • Zurioca am 18.06.2015 23:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Suco de abocate

    Avocado mit Milch und Zucker im Mixer zubereiten.Fantastisches nahrhaftes Getränk. Morgens nach dem aufstehen,oder nach anstrengender Tätigkeit

  • leserin am 18.06.2015 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Avocado

    Ich liebe Avocado. Leider gibt's qualitativ grosse Unterschiede und ich kann überhaupt nicht immer optisch beurteilen ob drin noch gut is etc. ich frage mich auch noch ob ich eher bio kaufen soll...

    • Dieda am 18.06.2015 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Antatschen

      Avocado ist die einzige Frucht oder Gemüse, welches ich im Supermarkt anfasse. Daran kann man schnell erkennen ob gut oder nicht. Ausserdem schält man sie sowiso.

    einklappen einklappen