Sensation in den USA

23. Oktober 2019 14:32; Akt: 23.10.2019 14:32 Print

Baby überlebt Chemotherapie der Mutter

Bradley Devis ist ein Wunder: Mediziner stuften seine Überlebenschancen als sehr gering ein, er ist nun aber kerngesund zur Welt gekommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 36-jährige Jade Devis hat eine Achterbahnfahrt der Gefühle hinter sich. Nur wenige Wochen nachdem sie erfahren hatte, dass sie schwanger war, erhielt sie im März 2019 die Diagnose «dreifach negativer Brustkrebs im zweiten Stadium». Diese Krebsform gilt als besonders aggressiv und schwer behandelbar.

Umfrage
Wie hätten Sie entschieden?

Um ihr Leben zu retten, entfernten ihre Ärzte im Loma Linda University Cancer Center den Knoten und verordneten mehrere Chemotherapien, wie es in einer Mitteilung heisst. Ausserdem rieten die Mediziner ihrer Patientin zur Abtreibung (siehe Box).

Gute Neuigkeiten und Aussichten

Doch entgegen den ärztlichen Anweisungen beschloss Devis, ihr Ungeborenes zu behalten. «Eine Chemotherapie ist für jeden Menschen schwierig», so Gayathri Nagaraj, Brustkrebsspezialistin des Spitals. Doch im Falle Devis sei es um das Leben von zwei Menschen gegangen. Alle – Ärzte, Fachleute und Familie – hätten gemeinsam gekämpft.

Ende Juli 2019 dann die guten Neuigkeiten: Nicht nur hat die 36-Jährige ihren Sohn Bradley zur Welt gebracht, er ist auch kerngesund. So wie es vermutlich auch die frischgebackene Mutter bald sein wird. Bisher, so berichtet es People.com, hat ihr Krebs noch nicht gestreut. Ein gutes Zeichen, denn der Krebs, an dem sie erkrankt war, ist dafür bekannt, rasch und viele Metastasen zu bilden.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oh wow am 23.10.2019 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute den beiden!

    ich bin einfach grad nur baff. Wie gut es mir doch geht während andere um die Existenz bangen.

    einklappen einklappen
  • A/T am 23.10.2019 14:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glücksengel

    Kleines Vorweihnachtswunder. Wünsche den beiden alles Gute...

  • Bernerin am 23.10.2019 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wunder

    Das Leben ist und bleibt ein Wunder und die Medizin ist nicht vollkommen. Nicht immer alles für bare Münze nehmen was die Ärzte sagen. Es kann auch anders kommen. Eine schöne Geschichte...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Unbekannt am 24.10.2019 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch betroffen!

    Brustkrebs in der Schwangerschaft kommt leider zu oft vor. Ich war auch betroffen. Im 2. Semester Brustkrebs und bei mir war es (wie ich so schön sage) triple positiv. Habe die Chemo gemacht und meine Tochter ist kern gesund zur Welt gekommen. Ich war 28.

  • Alexandra am 24.10.2019 09:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abtreibung

    Eine wunderschöne Nachricht! Und auf Wissen der Ärzte wäre das Baby kaum Überlebensfähig gewesen und haben zu einer Abtreibung empfohlen! Das ist einfach ungeheuerlich. Ich bin froh und freue mich das die Mutter auf ihr Herz und Verstabd gehört hat. ALLES GUTE

  • Maxim am 23.10.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Statk

    Alles gute der Familie

  • Martin am 23.10.2019 20:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Streuung

    Frage: Wenn der Krebs noch nicht gestreut hatte, wäre es für das Kind nicht sehr viel sicherer gewesen, die erkrankte Brust einfach vollständig zu entfernen? Auch wenn das für die Mutter psychisch sicher auch nicht einfach gewesen wäre.

  • estevanico am 23.10.2019 19:49 Report Diesen Beitrag melden

    all the best!

    Dem Bericht nach zu schliessen hat ihr Krebs noch nicht "gestreut", also noch keine Metastasen gebildet: Das ist ein sehr, sehr gutes Zeichen! Dem Artikel nach haben Ärzte, Fachleute und Familie nach dem Entscheid von Jade Devis ihr Ungeborenes zu behalten alle am "gleichen Strang" gezogen: Das Bradley kerngesund ist sind "good news", wünsche seiner Mutter ebenfalls nur das Beste!