Bluttest

21. April 2015 13:45; Akt: 21.04.2015 13:45 Print

Brustkrebs lässt sich erkennen, bevor er da ist

Blutabnahme statt Mammografie. So sieht laut dänischen Forschern künftig die Brustkrebsdiagnose aus. Die Trefferquote liegt bei 80 Prozent.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Je früher Krebs erkannt wird, desto grösser sind die Heilungschancen. Das gilt auch bei Brustkrebs. Um künftig mehr Frauen zu dieser Chance zu verhelfen, haben Forscher um Rasmus Bro von der University of Copenhagen einen Bluttest entwickelt, mit dem sich Brusttumore nicht nur im Anfangsstadium, sondern sogar vor ihrer Entstehung entdecken lassen – und das bis zu fünf Jahre vor Ausbruch der Krankheit, wie das Team im Fachjournal «Metabolomics» schreibt.

Mithilfe des neuen Verfahrens lassen sich laut Bro und seinen Kollegen für Krebs typische Veränderungen feststellen.

Chemische Hinweise

Um diese Hinweise zu identifizieren, beobachteten die Forscher mehr als 20 Jahre lang rund 57'000 Frauen und nahmen ihnen in regelmässigen Abständen Blut ab.

Weiter unterteilten sie eine Stichprobe von 800 Teilnehmerinnen in zwei Gruppen: In der einen landeten diejenigen, bei denen innerhalb von sieben Jahren nach der ersten Blutprobe Brustkrebs diagnostiziert wurde, in der anderen diejenigen, die gesund blieben.

Durch den Vergleich der Proben sowie der Lebensgewohnheiten kamen sie den chemischen Veränderungen auf die Spur, die auf einen späteren Ausbruch von Brustkrebs hinweisen. Auf diese Weise erstellten sie ein sogenanntes metabolisches Profil für Frauen mit einem erhöhten Krebsrisiko.

Zuverlässiger als Mammografie

Während die Erfolgsquote bei der Mammografie (siehe Box) bei 75 Prozent liegt, beträgt die des neuen Bluttests 80 Prozent, so die Forscher.

Trotz dieses Erfolgs: Bis der Test in Arztpraxen durchgeführt wird, dürfte es noch dauern. Weitere klinische Tests seien nötig, so die Forscher.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • xy am 21.04.2015 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wusste ich

    Selbst als Laie würde ich meinen, dass Krebs eine chemische Spur hinterlässt. Hoffen wir, dass ein einfacher Bluttest Leben retten kann!

  • asgart1 am 22.04.2015 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    100 % auf Alu

    in den Deos verzichten und schon sinkt das Risiko gewaltig..Alu kann nicht abgebaut werden von Ihrem Körper sezt sich ab und die Folgen sind mehr wie logisch

  • Patrick E. Eyholzer am 21.04.2015 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Zahlen

    Wie ist die genannte Erfolgsquote von 80% zu verstehen? False negative? False positive? Die dazugehörenden Zahlen wären interessant.

Die neusten Leser-Kommentare

  • asgart1 am 22.04.2015 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    100 % auf Alu

    in den Deos verzichten und schon sinkt das Risiko gewaltig..Alu kann nicht abgebaut werden von Ihrem Körper sezt sich ab und die Folgen sind mehr wie logisch

  • xy am 21.04.2015 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wusste ich

    Selbst als Laie würde ich meinen, dass Krebs eine chemische Spur hinterlässt. Hoffen wir, dass ein einfacher Bluttest Leben retten kann!

  • Patrick E. Eyholzer am 21.04.2015 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Zahlen

    Wie ist die genannte Erfolgsquote von 80% zu verstehen? False negative? False positive? Die dazugehörenden Zahlen wären interessant.