Enzym entdeckt

05. Juli 2014 16:21; Akt: 05.07.2014 16:21 Print

Darum ist Übergewicht nicht immer ungesund

Etwa ein Viertel der stark übergewichtigen Menschen leidet nicht unter den üblichen Folgekrankheiten. Grund dafür ist wohl ein Enzym.

storybild

Trotz grossem Übergewicht haben manche Menschen keine gesundheitlichen Probleme. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Personen, die mehr als nur ein paar Kilos zu viel auf die Waage bringen, leiden häufig auch an Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs. Manchen aber bleibt all das erspart. Forscher haben nun ein Enzym entdeckt, das dafür verantwortlich sein könnte.

Das Enzym namens Hämoxygenase-1 (HO-1) kann mit hoher Sicherheit das Risiko für Typ-2-Diabetes und Fettleber voraussagen, schreiben eine Gruppe von Forschern um Harald Esterbauer von der Medizinischen Universität Wien im Fachjournal «Cell».

Waren die HO-1-Werte in der Leber und im Fettgewebe hoch, dann waren auch zahlreiche Indikatoren einer Insulinresistenz deutlich erhöht, also im krankhaften Bereich. Menschen mit niedrigen HO-1-Werten bleiben trotz Übergewicht gesünder, stellten Esterbauer und Kollegen aus Salzburg und Freiburg im Breisgau fest.

Erkenntnisse könnten zur Therapie führen

Dieser Zusammenhang bestand unabhängig von Körpergewicht, Bauchumfang oder Fettanteil im Bauchraum. Als «völlig überraschend» beurteilt Esterbauer die Entdeckung gegenüber der Nachrichtenagentur APA. «Das liess uns vermuten, dass wir einem neuen Risikofaktor für ungesundes Dicksein auf der Spur sind.» Anders als bisher angenommen bremste HO-1 Entzündungen bei Versuchen in Mäusen nicht, sondern förderte sie sogar.

Laut den Autoren könnten HO-1-Blocker eine vielversprechende Strategie für die Therapie der durch Übergewicht verursachten Stoffwechselkrankheiten sein. Ihnen liegen nach bisherigen Erkenntnissen Entzündungsreaktionen zugrunde. Die Entdeckung könnte ein gesünderes Altern ermöglichen, erklärte Esterbauer.

Wirkstoffe, die in diese Richtung zielen, gebe es bereits zur medikamentösen Behandlung der weit verbreiteten Gelbsucht bei Neugeborenen, sagte Esterbauer. Eine Therapie auf der Basis der neuen Erkenntnisse sei indes noch rund zehn Jahre entfernt.

(fee)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • vollweib am 05.07.2014 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich......

    bin 51 (weibl.) bei 1.65m bringe ich 98 kg auf die waage.....na ja..ich sag mal wie der auf dem foto sehe ich zum glück nicht aus....bin zwar trotz 30 kg übergewicht topfit und gesund...kein diabetes o.ä. ..schwimme..wandere...bewege mich sehr gern...aber trotzdem fühle ich mich nicht wirklich wohl....muss dringend abspecken ;-) möglicherweise habe ich auf grund dieses enzym's keine körperlichen einschränkungen.

    einklappen einklappen
  • renate am 05.07.2014 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keiner ist gleich

    doch alle haben das Gefühl, sich über die anderen Menschen ihr Ego Urteil abgeben zu müssen! Es wird Zeit, das die Menschen wieder lernen Mensch zu sein, wer gibt euch Dünnen Magerhacken das Recht, über die korpulenten Menschen zu lästern! Wer gibt euch überhaupt das Recht, andere zu Verurteilen? Wischt euren Schmutz zuerst mal vor eurer Haustüre, auch wenn ihr nicht Dick seit, dreck am Stecken hat bestimmt jeder, der über die Dicken sein Maul aufreisst, lasst die Leute leben, wie sie dies gerne möchten!

    einklappen einklappen
  • Osman am 05.07.2014 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Meinig

    Jeder kann machen was er will, weil jeder steht dazu, was er macht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Walter Spahni am 06.07.2014 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es keine 'Dicken' gäbe......

    .....woran sollten sich die 'Dünnen' messen??

  • LaGe am 06.07.2014 03:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schon wieder...

    Ich kenne einen sehr durchtrainierten Fitnesstrainer der schon 2x einen Herzinfarkt hatte- trotz sehr gesunder Ernährung und Sport..... Ich selber habe Übergewicht- versuche es auch zu ändern mit Sport und gesunder Ernährung! Aber wisst ihr was???? Diese ewigen Blicke und die Kommentare gehen mir so aufn Senkel- wisst ihr wie weh dass das tut? Und einem Menschen zu sagen: hey du bist fett nimm ab, bewirkt genau das Gegenteil... Ea ist schade dass nicht über die Krankheiten der zu dünnen gesprochen wird- glaubt mir die verursachen ebenfalls immense Kosten etc......

    • slimmy am 06.07.2014 12:36 Report Diesen Beitrag melden

      Ob dick oder dünn - keine Sprüche, bitte

      @ LaGe Ich bin in einer gegenteiligen Situation - bin von Natur aus sehr dünn und muss mir immer wieder verletzende Sprüche von anderen ( meist von übergewichtigen Frauen) anhören. Das tut weh...Ich bin der Meinung, dass man weder die Dicken noch die Dünnen mit blöden Sprüchen beleidigen/ kränken darf. Es tut einfach weh, solche Kommentare zu hören!

    einklappen einklappen
  • Anerom am 06.07.2014 01:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nervig

    immer das Gleiche. Zu dick, zu dünn oder mollig. Jeder Mensch ist nun mal so wie er ist und muss sich in seiner Haut wohl fühlen! Immer diese Oberflächlichkeiten! Es ist nicht die Figur die den Menschen ausmacht sondern die Ausstrahlung, die Sympathie und man glaubt es kaum: der Charakter

  • Leno am 05.07.2014 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Wenn man also übergewichtig ist (1KG zu viel) soll man also öfter gesundheits probleme haben als ne woche später wo man das kilo wieder vetloren hat oder was ?

    • wTu am 06.07.2014 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      lesen koennen

      es wurde ausdruecklich geschrieben "mehr als nur ein paar kg zu viel"

    • nicht übertreiben am 06.07.2014 12:38 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen und verstehen

      In dem Text ist doch die Rede von Personen, die viel mehr als nur ein paar Kilos auf den Rippen haben...

    einklappen einklappen
  • SueR am 05.07.2014 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    nicht der einzige Faktor

    Was mich an dieser Geschichte stört: Man spricht immer nur vom Gewicht, da es nun mal direkt sichtbar ist. Es gibt jedoch noch viele andere Möglichkeiten krank zu werden, auch von schlanken Menschen und was ich erlebe, ist nicht, dass jeder schlanke gesund und jeder Übergewichtige krank ist. Das Gewicht ist nun mal nicht der einzige Faktor.