Resistente Fäkalbakterien

29. Oktober 2019 08:26; Akt: 29.10.2019 08:26 Print

Darum sind ungewaschene Hände eine ernste Gefahr

Der Grossteil der gegen Antibiotika resistenten Kolibakterien werden direkt von Mensch zu Mensch übertragen. Und zwar dann, wenn man sich nach dem WC die Hände nicht wäscht.

Laut deutschen Forschern haben vor allem Männer ein Handwaschproblem. (Video: Fee Riebeling/20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich wäre es so einfach: Wenn man aufs WC geht, wäscht man sich nachher die Hände. Und doch verzichten viele darauf. In einer nicht repräsentativen Leser-Umfrage von 20 Minuten gaben nur 68 Prozent der über 20'000 Teilnehmer an, sich immer nach dem WC-Besuch die Hände zu waschen.

Umfrage
Hand aufs Herz: Wäscht du dir nach dem WC-Besuch die Hände?

Diese Bequemlichkeit kann gefährliche Folgen haben. Denn wegen der schmutzigen Finger werden mehr Infektionen mit resistenten Kolibakterien ausgelöst als durch rohes oder zu wenig gekochtes Fleisch. Dies haben Forscher der britischen Universität East Anglia herausgefunden.

Vom Klo in den Mund

Kolibakterien, auch E. Coli genannt, sind im Darm von Menschen und Tieren zu Hause und meist harmlos. Gewisse Stämme können allerdings Lebensmittelvergiftungen, Blasenentzündungen oder gar Blutvergiftungen auslösen. Und immer mehr dieser Stämme entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Sogenannte ESBL-Stämme bilden ein Enzym, das Antibiotika der Gruppe der Cephalosporine, zu denen Penicillin gehört, unwirksam machen.

Die häufigste Verbreitungsart dieser Kolibakterien ist laut den Forschern jene von Mensch zu Mensch. «Indem die Fäkalteilchen des einen Menschen den Mund eines anderen erreichen», wie David Livermore, Hauptautor der Studie, in einer Mitteilung sagt. Das ist ein Problem, denn laut Livermore ist die Sterberate bei Menschen, die mit resistenten Stämmen infiziert sind, doppelt so hoch wie bei jenen, die sich mit gut behandelbaren Kolibakterien angesteckt haben.

Nicht vom Pouletfleisch

Für ihre Studie analysierten die Forscher 20'000 Kotproben und Hunderte Blutproben, wie sie im Fachjournal «Lancet Infectious Diseases» schreiben. Es zeigte sich, dass im menschlichen Blut, Kot sowie der Kanalisation andere Bakterienstämme vorkommen als im Rind-, Schweine- oder Pouletfleisch sowie im Mist.

«Es gibt kaum Überschneidungen zwischen den Bakterienstämmen von Menschen, Vieh und Geflügel», sagt Livermore. «Die grosse der Mehrheit der ESBL-Kolibakterien-Stämme, die beim Menschen zu Infektionen führen, kommen nicht vom Pouletfleisch oder einem anderen Ort in der Nahrungskette.»

Natürlich müsse Pouletfleisch weiterhin durchgebraten sowie die anderen Lebensmittel-Hygieneregeln beachtet werden, so Livermore. Doch im Falle der ESBL-Kolibakterien-Stämme sei es viel wichtiger, die Hände nach dem Gang auf die Toilette zu waschen.

Wie Händewaschen richtig geht, zeigt das folgende Video des Bundesamts für Gesundheit. Wer nicht in Kauf nehmen will, sich selbst oder andere Menschen mit Krankheiten anzustecken, sollte es sich zu Herzen nehmen.


(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lars Mars am 29.10.2019 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Gruusigi Türgriffä

    Genau die Hände Waschen nach dem Gang zur öffentlichen Toilette, danach schön die Hände trocknen. Bei verlassen des WC muss leider noch der Türgriff betätigt werden. Ergebnis: man ist nach dem Griff zum Griff wieder voller Keime von den anderen die die Hände nicht waschen. Super. Also dann kann man es ganz sein lassen. Ich bin dafür dass man überall elektrische Türen installiert

    einklappen einklappen
  • AN am 29.10.2019 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grundbildung

    Gehört zur Hygiene und zum Anstand. Ist Grundbildung!

    einklappen einklappen
  • CS am 29.10.2019 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ecklig

    Leider habe ich das auch schon gemerkt. Sehr erschreckend wie viele Frauen sich nach dem WC Aufenthalt die Hände nicht waschen. Ebenfalls ist mir das alter der nichtwäscher aufgefallen. Sehr ecklig, deshalb fasse ich nicht mal mehr den Türhenkel ohne schüzendes Papier an, sonst habe ich meine Hände ja für gar nichts gewaschen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Beaetel am 10.11.2019 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Metallische Türgriffe

    sollen angeblich antibakteriell sein. Und wie schnell colibakterien an frischer Luft absterben, ist mir nicht bekannt.

  • Antibüzli am 04.11.2019 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wär eventuell ne win win Situation.

    Könnte man nicht all diejenigen Mobilisieren die keine Seife nutzen und diese mal auf Bern schicken. Nur so als Test ob da was wahres dran ist.

  • Tristan15 am 01.11.2019 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Der moderne Mann

    Keine Unterhose, keine Socken, kein Händewaschen nach dem WC Besuch! Dafür ein voll geiler (ungepflegter) Bart!

  • Maddin am 31.10.2019 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ursache?

    Und warum wohl gibt es multiresistente Bakterien? Weil wir zu viel desinfizieren. Aber macht nur weiter so.

    • Krankenschwester am 05.11.2019 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maddin

      nein,weil wir falsch desinfizieren.

    einklappen einklappen
  • Fräulein am 31.10.2019 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    Beim bisseln nie

    Wenn ich nur kurz bisseln gehe wasche ich die Hände nicht! Ich fasse mich ja nirgends an, nur das Papier!