Psychische Krankheiten

08. Juli 2011 11:43; Akt: 08.07.2011 15:00 Print

Den Depressionen einfach davonlaufen

Ausdauersport kann Menschen mit psychischen Erkrankungen helfen. Insbesondere Depressive profitieren von regelmässigen Aktivitäten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sport ist nicht nur gut für die körperliche Gesundheit. Auch bei Depressionen kann Ausdauerbelastung helfen. Das ergaben in den vergangenen Jahren mehrere randomisiert-kontrollierte Studien. «Durch Sport können Angst und Stress abgebaut werden, wodurch es psychisch Kranken leichter fällt, ihr Rückzugsverhalten abzulegen», sagt Fritz Hohagen von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde. Zudem werde das Selbstbewusstsein gestärkt, die Eigeninitiative gefördert und Antriebslosigkeit vermieden.

Besonders geeignet sind den Angaben zufolge moderate Belastungen durch Walking, Jogging, Radfahren und Schwimmen, auch Krafttraining habe eine vorteilhafte Wirkung. Bei Mannschaftssportarten komme ausserdem der gruppendynamische Effekt hinzu, erklärt Hohagen. Dieser könne dazu beitragen, psychisch Kranke aus ihrer Isolation zu holen.

(ap)