Blaumachen

05. Oktober 2010 11:07; Akt: 05.10.2010 12:08 Print

Die gesunden Kranken

Ob wegen Konflikten am Arbeitsplatz, psychischer Probleme oder auch nur, um dem Chef eins auszuwischen: Herbst und Winter sind die idealen Jahreszeiten, um krank zu feiern.

Fehler gesehen?

Eine beunruhigende Meldung für alle Chefs erreicht uns von unserem nördlichen Nachbarn: Im Herbst und Winter wollen sich offenbar fünf Prozent der deutschen Arbeitnehmer krankschreiben lassen.

Umfrage
Im Herbst und Winter sollen sich besonders viele Menschen krankschreiben lassen, obwohl sie eigentlich putzmunter sind. Wie stehts mit Ihrer Ehrlichkeit dem Chef gegenüber?
77 %
18 %
5 %
Insgesamt 422 Teilnehmer

Die rund 1,7 Millionen Menschen sollen derzeit gesund sein und laut dem «Express» das Krankfeiern bewusst planen. Dies habe eine Hochrechnung basierend auf einer Umfrage unter 1000 Arbeitnehmern ergeben.

Als Gründe für die Krankschreibung nennen die Personen unter anderem psychische Probleme oder Konflikte am Arbeitsplatz. Nicht wenige haben ausserdem angegeben, dass sie mit ihrem Fernbleiben vom Arbeitsplatz ihrem Boss eins auswischen wollen.

Die dunkle Jahreszeit, während der Bakterien und Viren wüten, haben sie gewählt, weil das Schwänzen dann weniger auffällt.

Verschieden lange Sonderurlaube

Nicht allen der Befragten schwebt dabei eine gleich lange Aufenhaltszeit im Bett vor. Zwei Prozent von ihnen gaben an, dass sie drei Tage lang nicht arbeiten wollten.

Genau so viele haben angegeben, dass sie rund eine Woche vom Arbeitsplatz fernbleiben wollen. Länger als drei Wochen möchten - auf die Gesamtbevölkerung der Arbeitnehmer ab 14 Jahren hochgerechnet - 342 000 Deutsche sich krankschreiben lassen.

Für den Studienleiter zeigten die Ergebnisse einerseits, wie unzufrieden viele der Beschäftigten seien, andererseits aber auch, wie wenig Rechtsbewusstsein sie hätten.