Sinnesorgan aus dem Labor

06. Februar 2015 15:43; Akt: 06.02.2015 15:43 Print

Forscher wollen Menschen mit Magnetsinn ausstatten

Wie viele Tiere sollen sich auch Menschen künftig am Magnetfeld der Erde orientieren können. Was wahnwitzig klingt, könnte die Medizin voranbringen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hätte es die Erfindung des deutsch-japanischen Forscherteams bei Hänsel und Gretel gegeben, wäre die Geschichte wohl gänzlich anders ausgegangen: Statt ihren Brotkrumen zu folgen, hätten sich die beiden einfach am Magnetfeld der Erde orientieren können (siehe Box).

Denn das Team um Denys Makarov vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung IWF in Dresden hat eine künstliche Haut mit Magnetsensor entwickelt. Diese beschert dem Träger eine Art sechsten Sinn, mit dem er das wahrnimmt, was von Natur aus nur einigen Tieren wie Fledermäusen oder Zugvögeln vorbehalten ist: die Magnetfelder der Erde.

Diagnosen in Echtzeit

Den Forschern geht es laut einer Mitteilung des IFW nicht darum, dem Menschen Superkräfte zu verleihen, sondern darum, die Medizin zu verbessern. So könnte der Sensor in menschliches Gewebe implantiert werden und dort alle Arten von Bewegungen wie Muskel- und Gelenkaktivitäten oder Herzklappenfunktion erfassen und überwachen. Das ermögliche eine Diagnose in Echtzeit und in Notfällen die sofortige Alarmierung von Ärzten.

Der Magnetsensor ist weniger als zwei Mikrometer dünn und hat ein Gewicht von drei Gramm pro Quadratmeter, berichten die Forscher im Fachjournal «Nature Communications». Damit ist er so winzig, dass er sogar auf einer Seifenblase schweben kann. Ausserdem kann er gefaltet und gebogen werden, ohne dass die Funktionalität beeinträchtigt wird.

«Diese mechanisch extrem robusten, ultradünnen magnetischen Sensoren sind ideal geeignet für tragbare, aber unauffällige Orientierungs- und Manipulationshilfen», erklärt Oliver Schmidt, der ebenfalls an der Entwicklung beteiligt ist. Das könnten Bewegungssensoren bei Soft-Robotern, aber auch medizinische Implantate oder Magnetsensoren direkt auf der Haut sein.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luki am 06.02.2015 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wo Zusammenhang?

    Ich sehe den Zusammenhang zwischen Erdmagnetfeld und Körperüberwachung nicht. Bin ich der einzige?

    einklappen einklappen
  • illuminati am 06.02.2015 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    RFID-Chip

    Das wäre dann ganz im Sinne einer gewissen Gruppe von mächtigen Menschen.

    einklappen einklappen
  • Michl am 06.02.2015 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Big Brother

    ow wie schon erwähnt RFID, nd wenn du nicht spurst, wird er unbrauchbar gemacht und du kriegst nix mehr von der Welt,

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ellie am 07.02.2015 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zusammen sind wir stark

    Liebe Mitmenschen, wenn die Zeit kommt, müssen wir uns zusammentun und wehren.. Wir können uns nicht für immer als kollektiv verdummen und ablenken lassen. Wir und diese Welt sind für viel grossartigeres bestimmt, eine Utopie ist nicht unmöglich, nur für die Pessimissten schwer vorstellbar :)

  • ORCH_IDEE am 06.02.2015 23:32 Report Diesen Beitrag melden

    illuminati 2

    gedacht ist erst mittels chemtrail die luft zu ionisieren z.b. so:erst dann macht es sinn solche chips den leuten unbemerkt einzupflanzen und so totlaüberwachung voranzutreiben. damit lässt sich aber dann auch einen herzinfarkt auslösen- das steht hier nun eben nicht! wer unverhohft einen herzinfarkt "heimsucht" spricht nicht mehr über seine vermutungen...........gehöre übrigens zu den menschen die das ohne diesen chips zustande bringen. nicht immer, aber immer öfter.

    • ja am 07.02.2015 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      fast

      Einen Herzinfarkt mir elektrischen Stössen hervor zurufen ist schon noch ziemlich schwer. Vielleicht solltest du erst mal wissen wie der zustande kommt (verstopfung der Koronalgefässe...)

    • Tina am 07.02.2015 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Titel

      Die Luft wird schon längst durch chemtrails verseucht. Man beobachte an einem wolkenfreien Tag den Himmel (v.a. wenn sonnig). Überall Kondensstreifen, welche sich ausdehnen und bis zu x Stunden verbleiben..

    • Peter P. am 07.02.2015 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Tolle Phantasie

      Und wie kannst du diese sogenannten "Chemtrails" sehen, wenn du dich die ganze Zeit im Keller vor dem NWO verstecken musst? ;)

    einklappen einklappen
  • vanPurple am 06.02.2015 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wohin soll das führen

    als nächstes gibts dann die micro SD Card die man sich in den Kopf steckt und alles weiss.. Es ist höchste Zeit sich um die Umwelt zu kümmern denn wenns hart auf hart kommt nützt uns all das hi-tech auch nicht mehr

  • Free Man am 06.02.2015 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Totale Überwachung

    Das gefällt Eveline bestimmt.... Die alte Hexe, die keinem traut (warum wohl)

    • Reto Hoppler am 06.02.2015 17:55 Report Diesen Beitrag melden

      Armes reiches Meitli-Eveline

      Das ist höhere Elternpsychologie - wenn man in einem solchen Elternhaus reüssieren will - eignet man sich solche Eigenschaften an - Man will ja glänzen und geliebt werden also ist auch ihr verhalten - relativ

    einklappen einklappen
  • Biologe am 06.02.2015 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Eisen im Blut

    @ Luki. Jeder Mensch entwickelt sein eigenes Magnetfeld, weil in den roten Blutkörperchen Eisen vorhanden ist. Das heisst mit einem solchen Sensor könnte man alles was mit Blut versorgt wird kontrollieren.