Zu Unrecht verteufelt

21. August 2015 12:16; Akt: 21.08.2015 13:20 Print

Gluten ist für die meisten Menschen völlig harmlos

von Claudia Hoffmann - Immer mehr Menschen glauben, dass Gluten sie krank mache. Doch die meisten liegen damit falsch.

storybild

In vielen Geschäften sind mittlerweile glutenfreie Lebensmittel erhältlich. (Bild: Keystone/AP/Jon Elswick)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Starke Blähungen, Durchfall oder Bauchschmerzen: Für ihre Verdauungsprobleme machen immer mehr Menschen Gluten verantwortlich. Das Eiweissgemisch ist Bestandteil verschiedener Getreidesorten wie Weizen und Roggen. Deshalb verzichten viele beim Essen auf Brot, Teigwaren und andere Getreide-Produkte.

«Glutenfreie Diäten sind zu einem regelrechten Hype geworden», sagt Gerhard Rogler, Darmspezialist am Unispital Zürich. Laut Umfragen in Deutschland glaubt bereits jeder Fünfte, an einer Gluten-Unverträglichkeit zu leiden. «Das halte ich für totalen Unsinn», sagt Rogler. Denn eine echte Gluten-Unverträglichkeit – eine sogenannte Zöliakie – tritt weitaus seltener auf. Sie betrifft in der Schweiz nur etwa jeden Hundertsten und lässt sich anhand medizinischer Untersuchungen nachweisen (siehe Box). «Bei den meisten Menschen mit einer vermeintlichen Gluten-Unverträglichkeit finden sich jedoch keinerlei Hinweise darauf», so Rogler.

Schuld ist nicht das Gluten

Doch wie lässt sich dann erklären, dass die Beschwerden häufig verschwinden, wenn Betroffene keine glutenhaltigen Nahrungsmittel mehr essen? «Gluten ist nur zufällig in den Nahrungsmitteln enthalten, die Probleme machen – es ist aber nicht selbst das Problem», sagt Mediziner Rogler.

Schuld seien häufig zu viele Ballaststoffe oder bestimmte Zucker. Deshalb könne es bei Verdauungsbeschwerden sinnvoll sein, zunächst einmal radikal auf Ballaststoffe oder Zucker zu verzichten und erst langsam wieder damit anzufangen. «So lässt sich individuell herausfinden, wie viel man davon verträgt.»

Update 13:18 Uhr: In einer früheren Version des Artikels wurde in der Infobox Hafer als glutenfrei beschrieben. Das stimmt nicht. Hafer enthält im Gegensatz zu Hirse Gluten.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rocky Stone am 21.08.2015 12:25 Report Diesen Beitrag melden

    Glücksbärchis

    Den Leuten hier geht es einfach zu gut. Da erfinden sie sich Probleme. Wir sind in der Erdgeschichte wohl die ersten, die sich über Wärme und Überfluss an Nahrung beschweren. Glücksbärchi-Gesellschaft. Irgendwie nervt's.

    einklappen einklappen
  • Fred am 21.08.2015 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Krankmachet

    Was Euch am meisten krank ist das euer Denken und der damit verbundene Stress...

  • Ninanu am 21.08.2015 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ballaststoffe

    Und ich dachte, die seien gut für die Verdauung...?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gina&Gina am 23.08.2015 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Körber

    Ich wer warscheindlich auch Alergisch auf Gluten aber ich Ess und Trink nur sachen von meinem Körber.

  • Chfüsi-Müsi am 23.08.2015 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Modeerscheinung...

    Wenn man selbst nicht interessant ist, muss man sich interessant machen: "ich vertrage keine Gluten"; "ich lebe vegan"; "ich betreibe Gugus-Yoga in extremis"; "ich trinke, esse dies oder jenes nicht". Diese Leute haben in den allermeisten Fällen einen Knall und sind Party-Crasher par excellence.

  • Martin Ammann am 22.08.2015 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Hype um glutenfrei ist schlimm für die Zöliaki

    Lebensmittel, die von Natur aus glutenfrei sind- Lebensmittel, denen die Gluten künstlich entzogen wurden sind jedoch minderwertig, da bei weiteren Verarbeitungsprozessen immer auch die wertvollen Inhaltstoffe verloren gehen. Bei den Ballaststoffen habe ich festgestellt, dass diese sich sehr Vorteilhaft für die Verdauung auswirken können. Jedoch, je nach Konstitutionstyp und auch Befindlichkeit der Verdauung, können sie auch sehr belastend sein

  • Sacha Cameroni am 22.08.2015 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfacher Grund

    Glutenfreie Produkte sind viel teurer als naturbelassene Lebensmittel. Manchmal zwei- bis dreifach teurer. Das ist auch schon was hinter diesem Trend steckt. Allgemein erstaunlich ist die weitverbreitete Scharlatanerie, und dies im zweiten Millennium.

  • Isa am 22.08.2015 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zöliakie

    Ich habe durch eine Magen-darmspiegelung die Diagnose Zöliakie erhalten und mein Eiweisswerte waren schlimm. Aber auch ich sehe es so das es für viele ein Modetrend ist und schnell mal gesagt wird ich mag Gluten nicht ertragen.