Geschmacksfrage

28. Juni 2015 21:31; Akt: 28.06.2015 21:31 Print

Koriander kann man lieben lernen

Die einen lieben Koriander, die anderen hassen ihn. Den Unterschied machen unsere Gene. Doch die lassen sich auch austricksen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für viele Menschen ist Koriander im Essen der absolute Albtraum. Die meisten bezeichnen den Geschmack des Gewürzes als seifig, andere fühlen sich durch ihn an Insekten erinnert. Wieder andere können sich kein besseres Aroma für ihr Essen vorstellen. Und das ist schon seit jeher so (siehe Box).

Umfrage
Mögen Sie Koriander?
49 %
48 %
3 %
Insgesamt 2728 Teilnehmer

Wie wir Koriander wahrnehmen, hängt von unseren Genen ab. Für den unangenehmen Geschmack ist offenbar ein Gen verantwortlich, das den Bauplan für den Geruchsrezeptor OR6A2 trägt. Dieser ist besonders empfindlich für das Aroma von verschiedenen Aldehyden, die sowohl in Koriander als auch in Seife vorkommen. Besitzt eine Person dieses Gen zweifach, dann reagiert der Rezeptor stärker auf das Seifige im Koriander und dieser Mensch empfindet den Geschmack des Krauts als eklig.

Probieren bringt was

Laut Forschern aus Kanada und den USA sollen aber noch drei weitere Gene für eine Koriander-Abscheu verantwortlich sein. Sie identifizierten unter anderem eines, das für ein auf bitteren Geschmack spezialisiertes Sensorprotein zuständig ist.

Alle Forschergruppen betonen jedoch, dass der Ekel vor Koriander überwunden werden kann – und zwar durch langsames Herantasten. Denn auch kulturelle Einflüsse spielten bei der Wahrnehmung von Koriander eine Rolle. So lehnen in Südostasien, Lateinamerika und im Mittleren Osten, wo Koriander aus der Küche nicht wegzudenken ist, nur 3 Prozent der Menschen das Kraut ab. In Europa hingegen, wo es vielerorts noch immer als exotisch gilt, lehnen dagegen 17 Prozent Koriander ab.

Warum es sich lohnt, dem Gewürz immer mal wieder eine Chance zu geben, erfahren Sie in der Bildstrecke (siehe oben).

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • NK am 28.06.2015 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    me gusta

    Ich mochte Koriander auch nicht. Als ich dann für ein halbes Jahr in Mittelamerika gelebt habe, musste ich mich zwangsläufig damit anfreunden, denn dort verwendet man es in fast jedem Gericht. Mittlerweile mag ich es sehr und es erinnert mich an die wunderschöne Zeit, die ich dort verbracht habe. :-)

    einklappen einklappen
  • lis am 28.06.2015 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    scmeckt gar nicht

    Ich erbreche fast wenn ich irgendwo koriander in einem gericht habe und ich es nicht weiss.

  • Hotchili am 28.06.2015 22:33 Report Diesen Beitrag melden

    Meine asiatischen Gerichte...

    die ich koche sind so scharf, da schmecken die meisten eh nichts mehr raus :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anja J. am 29.06.2015 22:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur dieses Kraut..

    Peterli ist ebenfalls so ein Kraut auf das ich verzichten kann. Überall findet man das, sogar als Deko wird dieses Grünkraut verwendet - Igitt! Aber ja, die einen mögen's halt..

  • Urs Denzler am 29.06.2015 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Gruuuuusig

    Lebe nun seit 21 Jahren in Brasilien und kann das Kraut immer noch nicht ausstehen.

  • Franziska am 29.06.2015 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    yes!

    Nach meinem langen Aufenthalt in China kann ich das Zeug Büschelweise essen :D I love it!

  • Kräuter Liesel am 29.06.2015 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht!

    Ob gesund oder nicht. Mich schüttelt es jedes Mal, wenn das Kraut drin ist. Das versaut jedes Essen.

  • KarinY am 29.06.2015 12:00 Report Diesen Beitrag melden

    Igitt

    Nach 3 Wochen Thailand und frischem Koriander bin ich dann zum Schweizer geflüchtet und hab gute Schweizer Küche genossen. Obwohl ich zuvor immer die Touristen ausgelacht habe, die das gemacht haben :-) Igitt, mich schüttelt es richtig, wenn ich heute irgendwo Koriander drin hab.

    • Mara am 29.06.2015 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      hat genug andere Sachen

      es gibt in der südostasiatischen vielfältigen Küche auch viele Gerichte ohne Koriander oder man kann sie ohne Koriander bestellen. Es hat ja auch nicht in jedem Schweizer-Gericht Käse.

    einklappen einklappen