Na, Prost!

04. Januar 2013 14:03; Akt: 04.01.2013 16:05 Print

Mit Alkohol eine Alkoholvergiftung kuriert

Ein Neuseeländer war nach dem Konsum von Wodka erblindet. Der behandelne Arzt hatte die passende Medizin: Whiskey.

storybild

Denis Duthi (links) ist in seiner Heimatstadt Taranaki ein bekannter Koch. Dr. Allister Williams rettete ihm nach einer schweren Alkoholvergiftung das Leben. (Screenshots: stuff.co.nz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als der Neuseeländer Denis Duthie in die Notfallstation des Taranaki-Spitals eingewiesen wurde, glaubte der Arzt nicht, dass er etwas für den stark alkoholisierten Mann tun könnte. So hoffnungslos sah der Fall aus, dass der Arzt die wartende Verwandtschaft nicht einmal mehr auf das Schlimmste vorbereiten wollte. Duthies pH-Werte im Blut waren die tiefsten, die der Mediziner in seiner Karriere je gesehen hatte.

Duthie, der in Taranaki als Koch arbeitet, hatte im Juli nach einer Party eine schwere Alkoholvergiftung erlitten. Offenbar hatte der Mann, der regelmässig Medikamente gegen Diabetes einnimmt, schlecht auf Wodka reagiert. Die Folge war ein schweres Nierenversagen. Weil der Methanolgehalt im Blut so hoch war, war der 65-Jährige zudem auf beiden Augen erblindet: «Ich habe nie gehört, dass jemand mit solchen Blutwerten überlebt hätte», gab der behandelnde Notarzt Allister Williams gegenüber neuseeländischen Medien zu.

Nie mehr Alkohol getrunken

Eines wusste aber Williams noch aus den Anfängen seines Medizinstudiums: Gegen eine Methanol-Vergiftung ist die einzige Lösung eine Behandlung mit Ethanol. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits sehr schlecht um den Patienten. «Er hat grosse Mühe zu atmen», erzählte Williams weiter. Er liess seinen Assistenten eine Whiskey-Flasche besorgen und flösste das Getränk durch eine Nasensonde direkt in Duthies Magen ein. Die chemische Reaktion zwischen beiden Alkoholarten sollte den Schaden, den das Methanol im Blut verursachte, stoppen.

Es wirkte: Nur wenig später erwachte Duthie aus seinem Rausch. Williams' seltsame Behandlung hatte ihm auch das verlorene Augenlicht zurückgebracht. «Ich war mir gar nicht bewusst, dass ich so nah am Tod war», sagte Duthie Anfang Dezember, als seine Geschichte bekannt wurde. Seit dem Vorfall hat er keinen Alkohol mehr angerührt.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gelernter Chemielaborant am 04.01.2013 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ethanol reagier nicht mit Methanol

    Das Ethanol (normaler Trinkalkohol) vom Wiskey reagierte nicht mit dem Methanol (giftiger Alkohol), sondern es schwächte lediglich die aufnahme ins Blut ab, da Ethanol und Methanol vom Körper Metabolisch gleich behandelt werden. Der Körper kann nur ein bestimmtes Volumen von Alkohol, egal ob Ethanol oder Methanol pro Zeit verarbeiten, wenn jetzt mehr Etanol als Methanol vohanden ist wird der Prozentsatz pro Zeit der metabolisiert wird kleiner. PS: Methanol ist so eigentlich auch nicht giftig, erst was unser Stoffwechsel daraus macht zuerst wir Formaldehyd und dann Ameisensäure daraus).

    einklappen einklappen
  • Alki am 04.01.2013 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Super gemacht :)

    Geniale Idee und Umsetzung. +1 für Unkonventionelle Behandlungsmethode in extremen Fällen. Bei House gab es eine Folge mit einem Todeskandidaten, welcher sich mit Methanol vergiften wollte. House rettet den Mann mit Tequila =D

    einklappen einklappen
  • chemie am 04.01.2013 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    last das volk nicht verblöden

    Es gibt keine chemischen reaktionen zwischen alkoholen! Der Ethanol sorgt dafür das der Methanol nicht verstoffwechselt wird. Er blockiert die Alkoholdehydrogenasen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oblomov am 04.01.2013 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol,...

    ...der Ursprung und die Lösung aller Probleme (zitat H.S.)

  • Gelernter Chemielaborant am 04.01.2013 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ethanol reagier nicht mit Methanol

    Das Ethanol (normaler Trinkalkohol) vom Wiskey reagierte nicht mit dem Methanol (giftiger Alkohol), sondern es schwächte lediglich die aufnahme ins Blut ab, da Ethanol und Methanol vom Körper Metabolisch gleich behandelt werden. Der Körper kann nur ein bestimmtes Volumen von Alkohol, egal ob Ethanol oder Methanol pro Zeit verarbeiten, wenn jetzt mehr Etanol als Methanol vohanden ist wird der Prozentsatz pro Zeit der metabolisiert wird kleiner. PS: Methanol ist so eigentlich auch nicht giftig, erst was unser Stoffwechsel daraus macht zuerst wir Formaldehyd und dann Ameisensäure daraus).

    • Marcel Lindegger am 04.01.2013 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      Pharmazeut

      Stimmt auch nicht ganz 100% :D Ethanol hat eine höhere Affinität zur Alkoholdehydrogenase als Methanol. Ethanol hindert also die AD, den Methanol in Formaldehyd umzuwandeln, welches selbst weiter zu Ameisensäure umgewandelt wird. Diese Säure führt schlussendlich zur Übersäuerung des Blutes, der sogenannten Azidose. Ethanol ist wirklich eine Standardtherapie bei Verdacht auf Methanolvergiftung, wobei es noch Fomepizol (4-Methylpyrazol) gäbe.

    einklappen einklappen
  • Alki am 04.01.2013 16:47 Report Diesen Beitrag melden

    Super gemacht :)

    Geniale Idee und Umsetzung. +1 für Unkonventionelle Behandlungsmethode in extremen Fällen. Bei House gab es eine Folge mit einem Todeskandidaten, welcher sich mit Methanol vergiften wollte. House rettet den Mann mit Tequila =D

    • Mausi am 04.01.2013 17:02 Report Diesen Beitrag melden

      Unkonventionelle Behandlungsmethod?

      Das ist das übliche Prozedere ...auch bei uns in der CH ...

    einklappen einklappen
  • hans muster am 04.01.2013 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    paradebeispiel!

    das ist jetzt ein paradebeispiel, wo gute menschen mit alkohol das böse mit alkohol besiegen konnte! strengere alkoholgesetze bringen nichts!!

  • Dude am 04.01.2013 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Lustich...

    DAS ist etwas vom witzigsten, dass ich jemals gelesen habe :-)