«Hallo wach» auf chinesisch

02. Dezember 2008 14:04; Akt: 02.12.2008 14:09 Print

Mit Zehenbiss aus Koma geweckt

Singen, rütteln, reden - nichts vermochte Zhang Kuis Frau aus dem zehn Jahre andauernden Koma aufzuwecken. Doch dann brachte eine bissige Idee die Rettung ...

Fehler gesehen?

Dieser Mann versuchte wirklich alles, um seine Frau aus dem Unterbewusstsein ins Leben zurückzuholen. 27 Jahre ist der Chinese Zhang Kui aus Shenyang schon mit seiner Frau verheiratet - doch wirklich gemeinsam verbrachten sie davon nur 17. Zehn Jahre lang lag seine Frau im Koma.

In dieser Zeit liess der verzweifelte Mann nichts unversucht, um seine Frau wieder ins bewusste «Diesseits» zu befördern: «Ich habe das Radio laufen lassen, gesungen, mit ihr geredet, sie sogar gekitzelt - doch nichts half», erzählte Kui in einem Interview mit der «Liao Sheng Evening Post». Doch dann kam Kui plötzlich etwas in den Sinn, das er zuvor einmal aufgeschnappt hatte: «Am Fuss befinden sich besonders viele Nerven, also wollte ich herausfinden, ob sie auf einen Biss in ihre Zehen reagieren würde», erläuterte er sein ungewöhnliches Vorgehen. Und tatsächlich: «Plötzlich ergriff sie meine Hand - ich bekam Gänsehaut», erinnert sich Kui. Jetzt kann seine Frau Lv Fengshuang wieder die Arme bewegen und lächeln, doch sprechen kann sie nicht. Nun hofft Zhang Kui darauf, irgendwann einmal wieder die Stimme seiner Frau hören zu können.

(rre)